handgeschöpfte Schokolade
Labookos
Balleros
Pop Art Corn

Produkteinführungen

1992 erfindet Josef Zotter handgeschöpfte Schokolade. Eine Mischung aus Erfindungsgabe und Handarbeit, gefüllt in Schichten und Lagen. Neu ist auch das 70-g-Format und der Schokoüberzug statt dem Würfelbruchmuster. Die Sorten der ersten Stunde: Mohn-Zimt, Kürbiskrokant mit Marzipan, Hanf, Rohkost, Champagner und Grillierte Walnüsse mit Marzipan. 

1998 Trinkschokolade in Form von handgeschöpften Schokoladeriegeln.

2000 balleros in Schokolade gerollte Genuss-Stücke.

2002 Die Käseschokolade wird erstmals am Salone del Gusto in Turin präsentiert.

2007 BASiC Kuvertüre für Privat und Profi-Köche.

2008 Labooko – pure Schokoladen, die direkt in der neuen Bean-to-Bar-Manufaktur gefertigt werden. Regionale Kakaoblends werden sortenrein zu Ursprungsschokoladen verarbeitet. 

2008 entwickelt Zotter ein neues Schokoladengenre: Bunte Fruchtschokoladen, deren Farbe ganz natürlich durch den hohen Fruchtanteil entsteht. Zotter bringt Farbe ins Schokoleben. Seine Schokoladen sind nicht mehr nur braun oder weiß, sondern leuchtend rot, violett und orange. Farbenfroh und fruchtgewaltig zugleich.

2008 Nashis – pure Mini-Tafeln werden eingeführt.

2009 Mitzi Blue – die runde Schokolade mit Deko-Style für junge Hipster.

2009 Die erste Fischschokolade der Welt kommt ins Sortiment.

2009 CHOCOshots oral – in Spritzen gefüllte Füllungen sorgen für den Genuss-Schuss ohne Nebenwirkungen. 

2009 BIOfekt – handgemachte Pralinen in über 100 unterschiedlichen Sorten. Die ersten Pralinen, die komplett Bio und Fair sind.

2010 Lollytop – Schoko-Lutscher sind bunt und auch wieder die ersten Schoko-Lollis, die in Bio- und Fair-Qualität auf den Markt kommen.

2010 nougsus – die innovative Nougat-Serie mit noch nie dagewesenen Sorten wie Kürbiskernnougat, Sesamnougat, Kokosnussnougat u.v.m.

2010 Individualisierung: Die MiXing bar startet. Kunden kreieren ihre eigene Wunsch-Schokolade

2011 schockt Zotter mit seiner Blutschokolade, die aufgrund von heftigem Protest auf dem Ideenfriedhof gelandet ist.

2012 Mitzi Drink – Play it! Mix it! Drink it! begeistert auf der Biofach 2012 und wird zur zweitbesten Produktneuheit gewählt. Die Produktreihe wurde eingestellt.

2012 Zotter-Bio+Fair-Kaffee aus der eigenen Kaffeerösterei.

2012 Individualisierung: Der Biofektorator startet. Kunden können sich ihre Pralinenbox selbst zusammenstellen.

2013 Nutting Hills – der Nougatriegel mit ganzen Nüssen eröffnet das neue Schoko-Jahr und geht als Neuheit auf die Biofach 2013.

2013 Miniature – handgeschöpfte Schoko-Minis im Snack-Format. 

2013 IndividualisierungGeschenk-Mixer - der Geschenkeselberzusammenstellapparat ist online. Damit kann sich jeder seine persönliche Geschenkbox zusammenstellen und mit seinen Lieblingsschokoladen befüllen.

2013 Alienships – der außerirdische Pralinen-Schoko-Mix.

2013 Individualisierung: Die MiXing bar wird erweitert: Mit MiXing drink, MiXing mini, MiXing kids Die Wunsch-Schokolade gibt es jetzt auch mit Füllungen, als Trinkschokolade und mit coolen Formen wie Herz, Stern, Auto

2013 Glühbirnchen Kuvertüre, dosiert in Form von kleinen Glühbirnchen.

2013 Labooko Contest – 2 unterschiedliche Schokoladen in einer Verpackung. Der ultimative Schokoladenvergleich!

2013 Schmuck-Kollektion – Pralinen und Schokoringe verschmelzen zu essbaren Schmuckstücken.

2014 Overdose – der coole Chocolate Drink mit Superfood-Kick kommt in den Verkauf. Zotter ist damit der erste Spitzenchocolatier, der Qualität und genialen Geschmack als trendiges Dosengetränk anbietet. Die Produktreihe wurde eingestellt.

2014 G.Nuss Tafeln mit ganzen Nüssen.

2014 Zotter präsentiert eine Reihe neuer rein pflanzlicher Milchschokoladen aus Buchweizen, Reismilch, Goldhirse und Soja und legt den Schwerpunkt in der Saison 2014/15 auf laktosefreie und vegane Schokoladen.
Josef Zotter hat speziell für vegane und laktosefreie Schokoladen einen eigenen Forschungsbereich im Haus eröffnet, wo er Schokolade neu definiert und neuartige Schokoladentypen, die gesund, bewusst ökologisch und geschmacksintensiv sind, erfindet.

2014 Flic Floc – Schokoflakes zum Vernaschen und als Topping zum Joghurt, Eis, Dessert und Frühstücksmüsli.

2014 eröffnet Zotter mit dem Schoko-Schocker ein neues Forschungsfeld. Insekten! Das ist natürlich ein Thema, das etwas mit der Welternährung zu tun hat und eben auch mit Veganismus & Co. Denn bei all dem geht es darum, Alternativen zum Fleischkonsum zu suchen. Mutige Besucher können „Buffalo Worm auf weißen Mandeln" und „Heuschrecken in Weißwein" in der Manufaktur kosten. Im Handel gibt es diese Schokoladen nicht.

2015 Zotter eröffnet die Saison 2015/16 im August mit der KunstDünger-Schokolade, einer Fusion von Schokolade und Kunst. Auch an Klassiker hat man sich angepirscht und Zotterlike umgesetzt: "Coffee Toffee", "Lakritze de luxe" und "Schoko Minze". Ein wichtiger Trend ist die Zuckerreduktion, deshalb hat Zotter die weiße Schokolade neu aufgelegt; mit weniger Zucker und viel mehr Milch. Aus der Idee heraus, Zucker einzubremsen, sind die drei neuen Schokoladen "Verjus - Grüne Trauben", Labooko "Freche Früchtchen" und Labooko "Apfel-Sanddorn mit Vanille" entstanden, die einen erfrischend säuerlichen Geschmack entwickeln.

2015 Sim Bim Kuchen im Glas, die ersten Bio- und Fair-Kuchen, die man direkt auf den Tisch zaubern, verschenken und ein Jahr lang lagern kann. 

2016 Pop Art Corn – knackiges Schoko-Popcorn, frisch aufgepoppt und mit Schokolade überzogen, in 7 Sorten.

2016 Globally, die Schokokügelchen mit kleinen gerösteten Kakaonibs.

2016 Zotter eröffnet die Saison mit über 70 neuen Produkten. Darunter Josef Zotters absolute Lieblingskreation Brennholz-Brenner-Schokolade mit getoastetem Holzbrand, hergestellt nach Barrique-Art!

2016 Crema – edle Nougataufstriche fürs Frühstücksbrot.

2016 DelikatEssen aus dem Essbaren Tiergarten. Von der Weide auf den Tisch. Bio-Fleisch, Bio-Wurst, Bio-Aufstriche und die Zotter-Tafelwurst Cuvée, eine Salamitafel im Format einer handgeschöpften Schokoladentafel. 100% bio, eigene Aufzucht, artgerechte Freilandhaltung, alte Rassen, eigene Verarbeitung.

2016 Blattsalat – hauchdünne Schokoblättchen mit unterschiedlichen Schokoladensorten und Prozenten. In fünf Variationen von dunkel bis fruchtig.

2016 Nashido – kleine cremig gefüllte Schokotafeln in zehn verführerischen Sorten.

2016 Xocitto – der Schoko-Espresso, den man ganz einfach im Mixer zubereitet und wie einen Espresso nach Lust und Laune mit Milch verlängern und Zucker süßen kann.

2017 BASiC Choco Nougat zum Backen und Pralinenmachen in zwölf Sorten: von Haselnuss- über Walnuss- bis Hanfnougat.

2017 Vielfalt als Programm: Über 400 unterschiedliche Schokoladensorten von klassisch bis virtuos führt Zotter im Sortiment. Damit zählt Zotter zu den innovativsten Schokoladenhersteller der Welt. Jährlich werden zwischen 30 und 70 neue Schokoladenprodukte entwickelt. Darüber hinaus können Kunden in der Mixing-bar individuelle Wunschschokoladen aus vielen Zutaten, Formen und Füllungen zusammenstellen.

Ideenfriedhof – Seit 2012 begräbt Josef Zotter seine Ex-Schokosorten und Ideen auf dem Ideenfriedhof im Essbaren Tiergarten. Der kurioseste Friedhof der Welt kommt beim Publikum sehr gut an. Da viele Besucher den alten Sorten nachtrauern, lassen wir einige Sorten für kurze Zeit als Revival wieder aufleben.