Kürbis-Cupcakes mit Nougatfüllung

Wenn die Blätter an den Bäumen anfangen sich rot, orange und gelb zu verfärben, dann ist der Herbst endlich da und mit ihm die tolle Kürbissaison. Man kann mit Kürbis so unendlich viel anstellen. Sei es Basteln zu Halloween, leckere Aufläufe & Suppen und natürlich auch Süßspeisen. Da Kürbisfleisch bereits eine schön süßliche Note hat, kann man damit prima Nockerl, Kuchen und auch Cupcakes zaubern.

In unserem Garten wuchsen dieses Jahr einige große, runde Kürbisse. Die meisten wurden gleich verarbeitet und gegessen. Um aber auch außerhalb der Saison damit backen zu können, bereite ich Kürbispüree auf Vorrat zu und gefriere diesen Portionsweise ein. So habe ich immer welchen im Haus und kann direkt loslegen.

Kürbis-Cupcakes mit Nougatfüllung

Mein Rezept für diese einfach und schnell zubereiteten Cupcakes ist wunderbar herbstlich, denn im Teig steckt ganz viel Kürbis, Zimt und weitere wärmende Gewürze. Gefüllt sind diese zudem noch mit unfassbar leckerem Kürbiskernnougat, welcher auch in der leichten Buttercreme on Top steckt. Ich mag den Nougat sehr gerne, weil er wunderbar zum Backen, aber auch Herstellen von Pralinen geeignet ist. Für dieses Rezept habe ich mir für den Kürbiskernnougat aus der Basic Choco Nougat Linie entschieden. Es gibt aber noch viele weitere (vegane) Sorten, die ihr für Kuchen & Co verwenden könnt, wie z.B. den klassischen Haselnussnougat, Kokosblütennougat oder Sesamnougat. 

Die Cupcakes sind ganz schnell zubereitet und kommen mit wenigen Zutaten aus. Als Alternative zu Kokosblütenzucker könnt ihr auch normalen Zucker oder braunen Zucker 1:1 ersetzen. Ihr solltet nur darauf achten, den Teig mit einem Holzlöffel oder Teigschaber zu vermengen, damit sich die Zutaten gerade verbinden und nicht überrührt werden. Dann schmecken sie schön saftig und bleiben lange frisch. 

Vegane Kürbismuffins mit Kürbiskernnougat-Füllung und Topping

Rezeptur für ca. 12 Stück

Zutaten für den Teig: 

  • 420 g Kürbispüree
  • 240 g Mehl
  • 150 g Kokosblütenzucker
  • 110 ml Pflanzendrink
  • 100 g Kokosöl
  • 50 g Kürbiskernnougat
  • 1 Pkg. Backpulver
  • ¼ TL Salz
  • 1 gestrich. TL Zimt 
  • Je ¼ TL Muskatnus, Ingwer, Nelkenpulver

Zutaten für das Topping:

Rezept für Kürbis-Cupcakes mit Nougatfüllung

Zubereitung:

  1. Für den Teig alle trockenen Zutaten in eine große Schüssel geben. Kokosöl schmelzen und mit dem Kürbispüree und dem Pflanzendrink mit einem Löffel in die Mehlmischung rühren. Der Teig soll eher zäh als zu flüssig sein und nicht allzu lange gerührt werden. Gerade so, dass sich die Zutaten miteinander verbinden.
     
  2. Ein Muffinblech mit Förmchen auslegen und je einen Esslöffel Teig hineingeben. Den Kürbiskernnougat​​​​​​​ (50 g) in 12 einzelne Stücke schneiden und diese jeweils mittig in die Förmchen legen. Den restlichen Teig darauf verteilen.
     
  3. Die Muffins im vorgeheizten Backofen (Ober-Unterhitze, 180 Grad) für 20-25 Minuten goldbraun backen. Anschließend auf ein Gitter stellen und auskühlen lassen.
     
  4. In der Zwischenzeit den restlichen Kürbisnougat über dem Wasserbad schmelzen. Die Margarine in eine Schüssel geben und mit dem Handrührer schaumig schlagen. Nun Esslöffelweiße den Nougat hinzugeben und weiterrühren, bis eine locker-luftige Creme entsteht. Diese mit einem Messer auf die ausgekühlten Muffins auftragen.
     
  5. Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten, auf der Creme verteilen und zu schönen Cupcakes fertig dekorieren.
Daniela Barthel

Über: Daniela Barthel

Daniela ist Food- und Lifestylebloggerin bei Glücksgenuss. Immer auf der Suche nach leckeren Kreationen, entwickelt sie Rezepte für einfache und gesunde vegane Gerichte. Ihre große Leidenschaft ist das Backen, sodass es eine Vielzahl an Kuchen, Desserts, Törtchen und anderen Leckereien zu finden gibt. Ein Geschmackserlebnis von aromatisch bis kontrastreich, das ist Glücksgenuss!

Weitere Beiträge dieses Autors