Vegane Frühstücksvariation mit Flic Flocs

Man sagt, das Frühstück sei die wichtigste Mahlzeit des Tages. Für mich persönlich ist es das auch, denn es ist herrlich mit ballaststoffreichen Zutaten und frischen Früchten in den Tag zu starten. Das gibt den notwendigen Energiekick und die nötige Motivation die man benötigt.
Das heutige Powerfrühstück ist vollgepackt mit köstlichen Zutaten, welche nicht nur gut schmecken, sondern auch sehr gesund sind.

Die Basis dieser veganen Frühstücksvariation besteht hauptsächlich aus Bananen. Ich verwende dafür ausschließlich überreife Bananen mit braunen Flecken, da diese besonders gesund sind. Je brauner die Schale, desto mehr TNF Protein enthalten sie, welches das Immunsystem unterstützt und die Abwehrzellen aktiviert. Außerdem enthalten Bananen viel Magnesium, Vitamin C und B6.

Eine weitere Zutat ist Kokosmehl, welches sowohl glutenfrei als auch sehr ballaststoffreich ist.

Vegane Frühstücksvariation mit Flic Flocs

Die Zubereitung dieses Rezeptes ist einfach und schnell gemacht. Man benötigt nur einen guten Hochleistungsmixer oder einen Pürierstab. Gerade in den Sommermonaten ist dieses Frühstück erfrischend und man kann es mit den unterschiedlichsten Früchten zubereiten. Als Topping verwende ich außerdem Flic Flocs, am liebsten die Sorte „Reisflocs in Reis weiß + Grüntee“. Mit den Glühbirnchen lässt sich zusätzlich ganz leicht ein dekorativer Rand am Glas formen.

Vegane Frühstücksvariation mit Flic Flocs

Rezeptur für 2 Portionen

Zutaten:

Rezept für Vegane Frühstücksvariation mit Flic Flocs

* Mein Tipp: ich habe immer einen großen Vorrat reifer Bananen im Tiefkühlfach. Die Bananen werden dafür geschält, in Scheiben geschnitten und in eine Dose oder einen Gefrierbeutel gegeben. Man kann diese dann portionsweise verwenden für z.B. Smoothies, Frühstücksbowls oder auch Eis.

Zubereitung:

  1. Die Glühbirnchen über dem Wasserbad schmelzen. Beide Gläser mit dem Rand vorsichtig in die geschmolzene Schokolade tunken und kühl stellen. So entsteht ein dekorativer Rand für die Frühstücksvariation.
     
  2. Gefrorene Bananen, Dattel, Kokosmehl, Kokosmilch und die Heidelbeeren in einen Hochleistungsmixer geben und so lange mixen, bis eine cremige Konsistenz entsteht.
     
  3. Die Creme in die kühlgestellten Gläser umfüllen und die Kokosraspel darauf verteilen.
     
  4. Nun wird als nächstes eine Schicht Flic Flocs darauf geben. Anschließend die Frühstücksvariation mit frischen Früchten garnieren.
Daniela Barthel

Über: Daniela Barthel

Daniela ist Food- und Lifestylebloggerin bei Glücksgenuss. Immer auf der Suche nach leckeren Kreationen, entwickelt sie Rezepte für einfache und gesunde vegane Gerichte. Ihre große Leidenschaft ist das Backen, sodass es eine Vielzahl an Kuchen, Desserts, Törtchen und anderen Leckereien zu finden gibt. Ein Geschmackserlebnis von aromatisch bis kontrastreich, das ist Glücksgenuss!

Weitere Beiträge dieses Autors