Weiße Schokomousse-Torte mit Beeren

Gastbeitrag von Sandra M. Exl von Lanaprinzip

Der Titel dieser Torte wird ihr ehrlichgesagt nicht gerecht. Ein gebührlicher Titel wäre „Glutenfreie Weiße Schokomousse-Torte mit Mohnboden, Beerengelee und frischen Beeren“. Eindeutig zu lange als Rezeptüberschrift, jedoch wüsste man somit gleich, was einen erwartet.

Wer meine Rezepte ein wenig kennt, weiß, dass ich ein Fan vom einfachen Backen bin. Bei zu komplizierten Rezepten vergeht mir die Lust. Nun mag diese Torte auf den ersten Blick etwas komplexer wirken, doch besteht sie lediglich aus drei sehr einfachen Teilen. Sogar die weiße Schokoladenmousse, die in manchen Rezepten recht aufwendig zubereitet wird, mache ich in einer stark vereinfachten und dennoch umwerfend köstlichen Version (ohne Eier). Lediglich etwas Geduld ist gefordert, denn die Torte muss zwischendurch immer wieder Zeit im Kühlschrank verbringen.

Weiße Schokomousse-Torte mit Mohn und frischen Beeren

Mit Zucker gehe ich auch bei dieser Torte sehr sparsam um. Ich finde grundsätzlich alle Torten immer zu süß – das ist vermutlich auch der Grund, weshalb ich so viel selbst backe. Aber seid unbesorgt, auch anderen Menschen, die in den Genuss meiner Werke kommen, schmeckt es offenkundig. Es gibt also noch einen Unterschied zwischen meinen Kuchen und Brot. ;-)

Nun wünsche ich viel Freude mit dieser entzückenden Sommertorte.

Weiße Schokomousse-Torte mit Mohn und Beerengelee – Das Rezept

Rezeptur für eine Springform (oder einen Tortenring) mit ca. 20 cm Durchmesser

Die Bio-Zutaten:

Für den Mohnboden

  • 2 Eier
  • 60 g weiche Butter
  • 60 g Kokosblütenzucker
  • 80 g Mohn, frisch gemahlen
  • 40 g Mandeln, frisch gemahlen
  • ½ Apfel
  • Etwas Schale einer Zitrone, gerieben
  • 1 gehäufter TL Weinsteinbackpulver
     

Weiße Schokomousse

  • 200 ml Milch
  • 200 g Glühbirnchen Weiße Schoko
  • 300 ml Schlagobers (Sahne)
  • 4 Blatt Gelatine
  • ¼ TL echtes Vanillepulver
  • 1-2 EL Weinbrand (optional)

Beerengelee

  • 200 g Beeren (Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren…), frisch oder TK
  • 40 g Kokosblütenzucker
  • 30 ml Weißwein oder Wasser
  • 2 Blatt Gelatine

Garnitur

  • Eine Handvoll frischer Beeren
  • Minze- oder Melissenblätter
  • Essbare Blüten, z.B. Malvenblüten

Die Zubereitung:

  1. Für den Mohnboden Backrohr auf 180 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Eier trennen. Eiklar zu sehr festem Schnee schlagen und beiseitestellen. Dotter, Butter, Kokosblütenzucker und Zitronenabrieb schaumig schlagen.
     
  2. Mohn, Mandeln und gesiebtes Weinsteinbackpulver trocken verrühren und zur Dottermasse geben. Den Apfel fein aufreiben und ebenfalls dazugeben. Alles gut vermengen und zum Schluss den Eischnee unterheben.
     
  3. Die Masse in einen mit Backpapier ausgelegten (oder befetteten) Tortenring geben und im vorgeheizten Backofen etwa 25 Minuten backen. Den fertiggebackenen Mohnboden aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und von der Form und dem Backpapier (auch die Unterseite) lösen. Auf einen schönen Teller setzen und den Tortenring wieder anlegen.
     
  4. Für die weiße Schokomousse die Gelatineblätter für 5 Minuten in kaltes Wasser einlegen. Schlagobers steif schlagen und beiseitestellen. Milch, Schokoglühbirnchen und Vanillepulver in einen Topf geben und erhitzen (nicht kochen). Dabei ständig rühren, bis die Schokolade vollständig geschmolzen ist. Nun die ausgedrückte Gelatine ebenfalls in der heißen Schoko-Milch auflösen und den Weinbrand ebenfalls dazugeben.
     
  5. Dann die Masse in eine Schüssel umfüllen und mit einem Schneebesen kalt rühren. Dafür stellt man die Schüssel am besten in kaltes Wasser (siehe Video). Beim Auskühlen muss die Flüssigkeit gerührt werden, damit sie nicht zu stocken beginnt. In die ausgekühlte Schoko-Milch kann das Schlagobers eingerührt werden. Die Schokomousse wird nun auf den vorbereiteten Mohnboden in den Tortenring gegossen und so für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank gestellt.
     
  6. Wenn die Zeit um ist, wird das Beerengelee zubereitet. Dazu die Gelatine in kaltes Wasser geben. Beeren zusammen mit Weißwein (oder Wasser) und Kokosblütenzucker in einem Topf erhitzen und etwa 2-3 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und die ausgedrückte Gelatine einrühren. Nun die heiße Masse pürieren und durch ein Sieb in eine Schüssel passieren. Das Beerengelee auskühlen lassen, dazwischen immer wieder umrühren, damit es am Rand nicht zu stocken beginnt.
     
  7. Die Torte aus dem Kühlschrank holen und das Beerengelee auf die Schokomousse gießen. Erneut für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Dann die Torte vom Tortenring befreien und mit frischen Beeren, grünen Minze- oder Melissenblättern und essbaren Blüten nach Lust und Laune dekorieren.

 Süße Rezeptideen      Neue Produkte      Aktuelles aus dem Zotter UniFAIRsum  

Abmeldung ist jederzeit möglich

Ähnliche Artikel

Teekuchen mit weißer Schokoglasur

   Sandra M. Exl

Einfaches Rezept für einen britischen Teekuchen mit weißer Schokolade-Glasur, sowie Zotter Choco Nibs Himbeer & Weiße Schoko.

Brombeer-Tiramisu mit weißer Schokolade und Pistazien

   Alexandra Ebert

Italienischer Dessertklassiker fruchtig interpretiert: ein Rezept für spätsommerliches Tiramisu mit Brombeeren, weißer Zotter Schokolade und Pistazien.

Schoko-Himbeer-Traum mit Schokomousse, Himbeergelee und Haselnuss-Balleros

   Alexandra Ebert

Rezept für eine traumhaft schokoladige Muttertags-Torte mit Schokomousse, luftigem Biskuit, Himbeergelee und knackigen Haselnuss-Balleros.

Petit Fours für Muttertag

   Daniela Barthel

Vegane Mini-Küchlein, die sich einfach und schnell zubereiten lassen.

Sandra M. Exl

Über: Sandra M. Exl

Sandra M. Exl ist freie Journalistin und Gesundheitsbloggerin. Auf ihrem Blog „Lanaprinzip“ und „Gesundheit für Körper und Seele“ schreibt sie über Gesundheitsthemen und stellt in Videos ihre Lieblingsrezepte vor, die alle Bio, vegetarisch und weizenfrei sind. Sowohl österreichische Spezialitäten als auch Veganes, Glutenfreies und die Low Carb Küche gehören zu ihrem Repertoire.

Weitere Beiträge dieses Autors