Zweierlei Schokoladenmousse-Biskuittorte

Rezept von Sonja Granitz und Martina Strini aus der Patisserie der Therme Loipersdorf

Die Therme Loipersdorf ist Zotter Gastro-Kunde und verarbeitet unsere Basic-Couverture zu köstlichen Desserts, die im thermeneigenen Marktrestaurant serviert werden.

„Bewusst regional genießen" ist das Motto des Restaurants. Die Qualität und Frische der Zutaten, regionale und saisonale Produkte und die Zubereitung der Speisen frei von Zusätzen garantieren ein gesundes Genießen. Nicht zuletzt deshalb wurde das Marktrestaurant der Therme Loipersdorf vom "Kulinarium Steiermark" mit dem Gütesiegel ausgezeichnet und darf sich mit ausgewählten Gastronomiebetrieben der Steiermark als "Genuss-Destination" für Qualitätssuchende bezeichnen.

Für den Zotter-Blog verraten uns die beiden Patissiers Sonja Granitz und Martina Strini ihr Rezept für eine Zottoladenmousse Biskuit-Torte mit weißer und dunkler Mousse au Chocolat. 

Zweierlei Schokoladenmousse-Biskuittorte

Zweierlei Schokoladen-Mousse-Torte - Das Rezept

Zutaten für das Schokobiskuit:

  • 3 Eier
  • 3 EL Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 EL Mehl
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1 Spritzer Rum
  • Zeste von einer ½ unbehandelten Zitrone

Für die weisse Mouse:

Für die dunkle Mouse:

  • 150 g Basic Kuvertüre 60% (Feinbitter)
  • 3 Blatt Gelatine
  • 1 Eier
  • 2 Eigelb
  • 50 g Zucker
  • Prise Salz
  • 0,25 l Schlagobers
  • 1 Spritzer Rum
Rezept für Zweierlei Schokoladenmousse-Biskuittorte

Zubereitung Schokoladenbiskuit:

Für den Schokoladenbiskuit eine 24 cm Springform mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen.

  1. Die Eier mit Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren.
     
  2. Mehl und Kakao vermischen, in die Eimasse sieben, Rum und Zesten dazugeben und mit einem Schneebesen untermischen.
     
  3. Den Teig in die Form füllen, glattstreichen und etwa 20-25 Minuten backen. Er ist fertig, wenn er sich etwas vom Rand gelöst hat und bei der Stäbchenprobe nichts mehr an einem Zahnstocher kleben bleibt.

Zubereitung Schokoladenmousse:

  1. Je 3 Blatt Gelatine in reichlich kaltem Wasser quellen.
     
  2. Weiße Kuvertüre über Dampf oder im Wasserbad schmelzen (nicht zu heiß) und flüssig halten.
     
  3. Währenddessen 1 Ei, 2 Eigelb,50 g Staubzucker und eine Prise Salz in einer Schüssel über Dampf schaumig schlagen  und dabei ständig rühren, danach die Masse kalt schlagen.
     
  4. Den Rum mit ein wenig Flüssigkeit erwärmen und 2 Blatt Gelantine hinzugeben.
     
  5. Dann das Obers aufschlagen – aber nicht ganz steif, denn wenn es zu fest ist, geht das Unterheben schwerer – und vorsichtig unter ausgekühlte Schokoladenmasse heben. Zum Schluss die flüssige Gelatine dazugeben.
     
  6. Die Masse auf dem Tortenboden verteilen und kaltstellen.
     
  7. Während die Mousse auskühlt, das dunkle Mousse mit der Feinbitter-Kuvertüre zubereiten. Selber Ablauf wie ab Punkt 2.
     
  8. Nach ca. 30 min. die dunkle Masse auf der weißen Verteilen und glatt streichen.
     
  9. Über Nacht auskühlen lassen. Am nächsten Tag dekorieren. Zum Beispiel mit Erdbeeren, geraspelter Schokolade, Schlagobers, Minze Blätter oder ähnliches, was gerade vorhanden ist.

Viel Spaß beim Nachbacken und gutes Gelingen!