Zwetschkentorte mit Schokoglasur

Gastbeitrag von Sandra M. Exl von Lanaprinzip

Bei gesundheitsbewussten Naschkatzen sind Zuckeralternativen aus Kokosblütennektar und Datteln sehr beliebt. Nachdem ich selbst schon viele Jahre keinen weißen Haushaltszucker mehr in meiner Küche verwende, habe ich viel Erfahrung mit dem alternativen Süßen meiner Kuchen. Diese Zwetschkentorte erhält ihren süßen Geschmack ausschließlich von Kokosblütenzucker, Dattelzucker aus der Schokolade und natürlich von den Zwetschken.

Rezept für eine Zwetschkentorte mit Schokoglasur

Kokosblütenzucker wird aus dem Nektar von Kokosblüten hergestellt, ist ein körniges braunes Pulver und schmeckt angenehm karamellig (nicht nach Kokos). Man kann ihn gleich verwenden wie herkömmlichen Haushaltszucker, allerdings beeinflusst er den Geschmack und eventuell die Farbe der Speise. Kokosblütenzucker enthält alle Mineralien und Spurenelemente des Kokosblütennektars.

Dattelzucker, der hier in der Schokolade steckt, besteht aus getrockneten und vermahlenen Datteln. Das heißt, alle wertvollen Vital- und Ballaststoffe der Dattel befinden sich in diesem braunen Pulver. Der Geschmack nach Datteln ist angenehm mild und die Süße ist weicher und natürlicher als die von Haushaltszucker. Ideal zu verwenden ist Dattelzucker zum Backen, für Desserts, über Naturjoghurt und Müsli und ganz besonders passend für ayurvedische Frühstücksbreie. Dattelzucker ist prinzipiell zu verwenden wie Haushaltzucker, jedoch löst er sich in Flüssigkeiten nicht so gut auf. Dafür eignet sich Dattelsirup besser.

Und nun viel Freude mit dieser durch und durch natürlich gesüßten Torte.

Zwetschkentorte mit Schokoglasur – Das Rezept

Rezeptur für eine Springform mit ca. 20-24 cm Durchmesser

Die Bio-Zutaten:

Biskuit

  • 4 Eier
  • 100 g Kokosblütenzucker
  • 100 g helles Dinkelmehl
  • 20 g Speisestärke
  • 10 g Kakao
  • 3 EL Rum oder Wasser

Füllung rot

  • 500 g entsteinte Zwetschken (+ 2 Zwetschken für die Garnitur)
  • 100 ml Rotwein oder Traubensaft
  • 30 g Speisestärke
  • 3 EL Kokosblütenzucker
  • ½ TL Zimt

Füllung weiß

  • 250 ml kaltes Schlagobers (davon 50 ml für die Garnitur)
  • 3 EL Kokosblütenzucker
  • 1 TL Speisestärke oder Sahnefestiger (Sahnesteif)
  • ¼ TL Vanille-Pulver

Schokoglasur

Die Zubereitung:

  1. Für das Biskuit Backrohr auf 180 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Eier in Dotter und Eiklar trennen. Dotter mit Kokosblütenzucker und Rum (bzw. Wasser) schaumig aufmixen.
     
  2. Eiklar zu steifem Schnee schlagen. Dinkelmehl, Speisestärke und Kakao trocken miteinander verrühren und durchgesiebt abwechselnd mit dem Eischnee unter die Dottermasse heben.
     
  3. Die Biskuitmasse in eine befettete oder mit Backpapier ausgekleidete Springform füllen und für etwa 20 Minuten im vorgeheizten Backrohr auf mittlerer Schiene backen. Kuchen herausnehmen, den Ring entfernen und auskühlen lassen.
     
  4. Für die rote Füllung die gewaschenen und entsteinten Zwetschken in grobe Würfel schneiden. Die separaten zwei Zwetschken für die Garnitur noch ganz lassen. Vom Rotwein (bzw. Traubensaft) etwa 5 EL entnehmen und mit der Speisestärke glattrühren.
     
  5. Die Zwetschkenwürfel gemeinsam mit dem restlichen Rotwein und dem Kokosblütenzucker aufkochen und etwa 5 Minuten weich garen. Nun Zimt und gleich darauf die angerührte Speisestärke einrühren und noch etwa 30 Sekunden unter weiterem Rühren köcheln lassen. Zwetschkenmasse vom Herd nehmen und etwa auf 30° C (lauwarm) auskühlen lassen.
     
  6. Biskuit zweimal waagerecht halbieren, sodass drei Böden entstehen (siehe Video). Die Oberseite der Torte ist meist etwas gewölbt, daher lege ich sie als untersten Boden in den Tortenring – mit der Schnittfläche nach oben. Nun die lauwarme Zwetschkenmasse darauf verteilen und alles etwa 20 Minuten kaltstellen bis die Zwetschkenmasse ausgekühlt und fertig eingedickt ist.
     
  7. Für die weiße Füllung und die Garnitur gesamtes Schlagobers (250 ml) direkt aus dem Kühlschrank mit Kokosblütenzucker und Vanillepulver cremig schlagen, den Sahnefestiger bzw. die Stärke einsieben und kurz weiterschlagen, bis das Obers steif ist. Vorsicht: wenn man zu lange schlägt, flockt das Obers aus – es entsteht Butter.
     
  8. Nun den Tortenboden mit der Zwetschkenmasse aus dem Kühlschrank nehmen und den mittleren Biskuitboden darauflegen. Vom Schlagobers etwa 4 EL für die Garnitur entnehmen. Den Rest auf dem Biskuit verteilen und den Biskuitdeckel daraufsetzen.
     
  9. Für die Glasur die Milchschoko-Glühbirnchen und die Butter zusammen in ein Gefäß geben und bei etwa 70° C zum Schmelzen in den Backofen stellen. Zwischendurch immer mal gut verrühren.
     
  10. Die Torte aus der Form nehmen: Dazu mit einem Messer an der Innenseite des Tortenrings entlangfahren, um die Torte vom Ring zu lösen. Danach kann der Ring entfernt werden.
     
  11. Schokoglasur aus dem Backofen nehmen und nochmal gut verrühren. Die Torte damit überziehen (siehe Video).
     
  12. Für die Garnitur das separate Obers in einen Spritzsack füllen und 8 große Tupfer auf der Torte verteilen. Zwei Zwetschken halbieren, entkernen und in 8 dünne Spalten schneiden. Diese auf die Sahnetupfer legen. Fertig!
Sandra M. Exl

Über: Sandra M. Exl

Sandra M. Exl ist freie Journalistin und Gesundheitsbloggerin. Auf ihrem Blog „Lanaprinzip“ und „Gesundheit für Körper und Seele“ schreibt sie über Gesundheitsthemen und stellt in Videos ihre Lieblingsrezepte vor, die alle Bio, vegetarisch und weizenfrei sind. Sowohl österreichische Spezialitäten als auch Veganes, Glutenfreies und die Low Carb Küche gehören zu ihrem Repertoire.

Weitere Beiträge dieses Autors