Bananenbrot mit Zartbitter-Schokolade

Rezepte | 11. Januar 2018 | Sandra M. Exl

Bananenbrot ist die ideale Mehlspeise für die Winterzeit. Wenn heimische Früchte rar sind und man dennoch ganz unkompliziert etwas gesundes Obst im Kuchen unterbringen möchte, ist dieses Rezept genau richtig.

Bananen
sind bekannt für ihren hohen Gehalt an Tryptophan, der Aminosäure, die maßgeblich an der Bildung des Glückshormons Serotonin beteiligt ist. Das gleiche gilt auch für Kakaobohnen, deshalb ist Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil ebenfalls förderlich für die Stimmung und muss deshalb auch in diesen Kuchen.

Bananenbrot mit Zotter Schokolade

Was das Mehl angeht, bin ich ja ein Fan von frischgemahlenem Vollkornmehl – am liebsten Dinkel, Einkorn, Kamut und Buchweizen. Zugegeben, nicht bei jedem Gebäck macht sich Vollkornmehl wirklich gut. Eine Sachertorte beispielsweiße mag ich lieber mit weißem Dinkelmehl. Aber beim Bananenbrot kann man sich vollkorntechnisch echt austoben. Das passt. Ich habe diesmal Dinkel und Buchweizen gemischt – eine sehr gesunde Kombi. Vom Dinkel schwärmte Hildegard von Bingen, dass er die Seele des Menschen froh und voll Heiterkeit mache und außerdem für Magen und Darm eine Wohltat sei. Ich empfehle hier Demeter Qualität, denn da bekommt man noch ursprüngliche Sorten. Der glutenfreie Buchweizen ist eine hervorragende Eiweißquelle und wirkt regulierend auf den Blutzuckerspiegel. Er ist außerdem wirksam gegen Krampfadern und kann das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall senken, da der Inhaltstoff Rutin den Blutfluss erhöht.

Dieses Rezept kann man auch ganz leicht komplett glutenfrei umsetzen, indem man den Anteil an Dinkelmehl durch gemahlene Nüsse oder Mandelmehl ersetzt.

Bananenbrot zartbitter – Das Rezept

Rezeptur für eine mittelgroße Kastenform

Die Bio-Zutaten:

  • 3 Bananen, sehr reif
  • 3 Eier, zimmerwarm
  • 250 g Mehl (ich verwende hier Dinkel- und Buchweizenmehl 1:1)
  • 120 g Kokosblütenzucker
  • 120 g weiche Butter
  • 100 g Basic Kuvertüre 80% (oder mind. 70%)
  • 75 ml Milch (ich verwende Hafer- oder Mandeldrink)
  • ¼ TL Vanillepulver
  • 1 Pkg. Weinsteinbackpulver
  • Prise Salz
Bananenbrot mit Zartbitter-Kuvertüre

Die Zubereitung:

  1. Mehl mit dem Weinsteinbackpulver versieben. Zartbitterschokolade hacken und die Bananen mit der Gabel zu einem Püree zerdrücken. Backrohr auf 180° vorheizen.

  2. Eier trennen. Dotter, Kokosblütenzucker, weiche Butter und Vanillepulver cremig schlagen. Das Bananenpüree, die Milch und die gehackte Schokolade unter die Dottermasse rühren.
     
  3. Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen und abwechselnd mit dem Mehl (inkl. Weinsteinbackpulver) unter die Masse heben.

  4. Die Masse in eine befettete und bemehlte Kastenform füllen und bei 180° im vorgeheizten Backrohr ca. 45 Minuten backen.

Viel Freude beim Nachbacken dieses sehr einfachen und schokoladigen Bananenbrots für gute Laune.

Alles Liebe,

Lana

Sandra Exl

Über die Gastautorin

Sandra M. Exl ist freie Journalistin und Gesundheitsbloggerin. Auf ihrem Blog „Lanaprinzip“ und „Gesundheit für Körper und Seele“ schreibt sie über Gesundheitsthemen und stellt in Videos ihre Lieblingsrezepte vor, die alle Bio, vegetarisch und weizenfrei sind. Sowohl österreichische Spezialitäten als auch Veganes, Glutenfreies und die Low Carb Küche gehören zu ihrem Repertoire.

Instagram

Facebook