Kirsch-Gugelhupf mit Mohn und weißer Schokolade

Rezepte | 07. Juni 2018 | Sandra M. Exl

Gastbeitrag von Sandra M. Exl von Lanaprinzip

„Gugelhupf“ ist doch ein sehr lustiges Wort, findet ihr nicht auch? Das „Lupfen des Gugels“ ist das Hochheben des rundlichen Napfes, nachdem der fertige Kuchen umgedreht wurde. Wikipedia meint, dass daher der deutsche Name des Kuchens stammt. Die Erfindung des Gugelhupfs beanspruchen sowohl Österreich als auch Frankreich für sich, aber tatsächlich feststellen lässt sich das nicht mehr. Wie dem auch sei - so ein Gugelhupf, egal ob Marmor, Schoko, Nuss oder Mohn, ist der Inbegriff der Behaglichkeit. Da können Muffins, Brownies und Donuts einfach nicht mithalten.

Kirsch-Gugelhupf mit weißer Zotter Schokolade und Mohn

Kirsche und Mohn – gesunder Genuss

Ich versuche ja immer, meine süßen Naschereien mit ein paar Vitalstoffen aufzupeppen, damit das Seelenfutter auch für den Körper was zu bieten hat. Dennoch ist und bleibt so ein saftiger, buttriger Kuchen ein Genussmittel und sollte in moderaten Mengen verzehrt werden. Ja ich weiß, ich muss auch schmunzeln …

Die Kirschen bringen so einiges an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien mit. Am besten isst man sie roh direkt vom Baum, da ist vor allem der hohe Gehalt an Vitamin C unbeschädigt. Doch auch durch das Backen gehen nicht alle Vitalstoffe verloren: Kalium, Kalzium, Magnesium und natürlich die vielen Ballaststoffe bleiben gut erhalten.

Kirsch-Gugelhupf mit Zotter Glühbirnchen

Auch im Mohn steckt so einiges an Magnesium, Kalzium, Eisen und Zink. Vor allem aber enthält er viele hochwertige Fettsäuren, die regulierend auf die Cholesterinwerte wirken. Hier ist aber unbedingt zu beachten, dass man den Mohn ungemahlen kauft und erst direkt vor der Verwendung mahlt. Bereits vorgemahlener Mohn wird durch den hohen Ölanteil sehr schnell ranzig, bzw. um das zu verhindern, wird der gemahlene Mohn mit Konservierungsmitteln versetzt. Ich finde beides inakzeptabel, daher habe ich mir eine kleine Mohnmühle gekauft, die ich auch zum Mahlen von Leinsamen für’s Müsli und vielen anderen Samen und Nüssen verwende - auch Staubzucker stelle ich damit her. Wer keine Mohnmühle besitzt, kann den Mohn auch in jedem größeren Supermarkt oder Bioladen frisch vor Ort mahlen So, aber nun auf zum Rezept!

Kirsch-Gugelhupf mit Mohn und weißer Schokolade - Das Rezept

Die Bio-Zutaten:

  • 400 g Kirschen, entsteint (das sind etwa 500 g ganze Kirschen)
  • 6 Eier, zimmerwarm
  • 250 g weiche Butter
  • 150 g Rohrohrzucker 
  • 3-4 EL Rum
  • ¼ TL Vanille-Pulver
  • 100 g Glühbirnchen Weiße Schoko
  • 1 Prise Salz
  • 250 g helles Dinkelmehl
  • 50 g Mohn, frisch gemahlen
  • 2 TL Weinsteinbackpulver

Zudem:

  • Etwas Butter und Dinkelmehl für die Form
  • Staubzucker zum Bestreuen

Die Zubereitung:

  1. Kirschen waschen und entsteinen. Schoko-Glühbirnchen in ein Gefäß geben und bei 60° C zum Schmelzen in den Backofen stellen.

  2. Eier trennen. Dotter, Butter, Rohrohrzucker, Rum und Vanille-Pulver schaumig rühren.
     
  3. Weiße Schoko aus dem Rohr nehmen und gut verrühren, bis die Glühbirnchen vollständig geschmolzen sind. Die geschmolzene Schoko soll zur Weiterverarbeitung lauwarm (nicht heiß) sein.

  4. Backrohr auf 175° C aufdrehen.

  5. Die flüssige Schokolade behutsam in die Butter-Dottermasse einrühren.

  6. Eiklar mit einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen.

  7. Dinkelmehl, Mohn und Weinsteinbackpulver mit dem Schneebesen gut verrühren. Und abwechselnd mit dem Eischnee unter die Butter-Dottermasse heben. Zum Schluss die Kirschen unterheben.

  8. Eine Gugelhupf-Form mit Butter bestreichen und mit Mehl stäuben. Kuchenmasse einfüllen und im vorgeheizten Backrohr auf unterer bis mittlerer Schiene etwa 60 Minuten backen. Nach 30 Minuten mit Alufolie abdecken, damit der Gugelhupf nicht zu dunkel wird.

  9. Um zu überprüfen, ob der Kuchen fertig gebacken ist, sticht man mit einer Stricknadel oder einem dünnen Holzspieß hinein. Wenn beim Herausziehen kein Teig auf dem Spieß kleben bleibt, ist der Gugelhupf fertig.

  10. Aus dem Rohr nehmen und vor dem Herausstürzen ca. 15 Minuten abkühlen lassen. Dann auf einen Kuchenteller stürzen, vollständig auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen. Fertig!
Kirsch-Gugelhupf mit Zotter Schokolade von Lana Lifestyle

Alles Liebe,

Lana

Sandra Exl

Über die Gastautorin

Sandra M. Exl ist freie Journalistin und Gesundheitsbloggerin. Auf ihrem Blog „Lanaprinzip“ und „Gesundheit für Körper und Seele“ schreibt sie über Gesundheitsthemen und stellt in Videos ihre Lieblingsrezepte vor, die alle Bio, vegetarisch und weizenfrei sind. Sowohl österreichische Spezialitäten als auch Veganes, Glutenfreies und die Low Carb Küche gehören zu ihrem Repertoire.

Instagram

Facebook