Süße Dinkel-Grießnockerl mit Karamell-Schokosauce

Rezepte | 08. Mai 2018 | Sandra M. Exl

Gastbeitrag von Sandra M. Exl von Lanaprinzip

Grießnockerl gehören zu den Klassikern der Österreichischen Küche. Vor allem als Suppeneinlage sind sie weit verbreitet und sehr beliebt. Ich mag sie aber in der süßen Version viel lieber, was vielleicht daran liegt, dass meine Oma sie oft so gemacht hat.

Grießnockerl mit Zotter Schokolade

Zugegeben, sie sind in der herkömmlichen Weizengrieß-Variante nicht gerade eine Vitalstoffbombe. Aber das kann man durch kleine Änderungen in der Rezeptur ganz leicht ändern. Ich bevorzuge sowieso jede Speise in der Vollwert-Version, da Auszugsmehle und Haushaltszucker einen hohen glykämischen Index haben. Das bedeutet, sie treiben den Blutzuckerspiegel recht flott in die Höhe. Das wiederum bringt unsere Bauchspeicheldrüse dazu, viel Insulin zu produzieren, was den vielen Zucker schnell aus dem Blut in unsere Zellen schaufelt. Viel Insulin auf einmal bewirkt somit, dass der Blutzucker wieder zu schnell absinkt und auf diese Weise Heißhunger entsteht. Das kann ein ziemlicher Teufelskreis werden.

Ich vermeide dieses Blutzucker-Chaos, indem ich Mehlspeisen so zubereite, dass sie möglichst viele komplexe Kohlenhydrate enthalten, die den Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen lassen. Und so zeige ich euch heute meine Vollwert-Variante der süßen Grießnockerln.

Dinkel-Grießnockerl mit Karamell-Glühbirnchen – Das Rezept

Rezeptur für 4 Personen

Die Bio-Zutaten:

  • ½ l Milch
  • 100 g Butter
  • 4 EL Kokosblütenzucker
  • ¼ TL Bourbon-Vanillepulver
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Dinkelgrieß
  • 2 Eier


Für die Schokosauce:


Für die Garnitur:

  • Kokosblütenzucker
  • Zimt
  • Früchte, z. B. Physalis 
Dinkel-Grießnockerl mit Karamell-Schokosauce

Die Zubereitung:

  1. Für die Grießnockerln die Milch mit Kokosblütenzucker, Salz, Vanillepulver und Butter aufkochen und den Dinkelgrieß zugeben.
     
  2. Unter Rühren einige Minuten auf kleiner Flamme eindicken lassen, bis sich die Masse vom Boden des Topfes löst.

  3. Von der Herdplatte nehmen und zugedeckt 3 Minuten durchziehen lassen. Die Masse in eine Schüssel geben und die Eier mit dem Schneebesen gründlich einrühren.
     
  4. Mit einem Tuch zudecken und etwa eine Stunde auskühlen lassen.

  5. Mit zwei Esslöffel aus der Masse Nockerl formen (siehe Video) und in siedendes, leicht gesalzenes Wasser geben. Etwa 7 Minuten im nur leicht siedenden Wasser gar ziehen lassen. Achtung: das Wasser darf nicht wild kochen, sonst können die Nockerln zerfallen.

  6. Währenddessen die Schokosauce zubereiten: Schlagobers erhitzen und die Schoko-Glühbirnchen unter Rühren darin schmelzen. Solange rühren, bis eine glatte Sauce entstanden ist.

  7. Die Grießnockerln aus dem Wasser heben und auf einen Teller geben, wo sie noch etwas abtropfen können.

  8. Mit der Schokosauce einen Spiegel auf einem Teller machen und eine Portion Nockerln darauf anrichten. Mit Kokosblütenzucker und eventuell Zimt bestreuen. Mit Früchten dekorieren. Fertig!

Ich hoffe, ich kann euch mit diesem einfachen Rezept für eine gesunde Traditionsküche begeistern und wünsche viel Freude und gutes Gelingen.


Alles Liebe,

Lana

Sandra Exl

Über die Gastautorin

Sandra M. Exl ist freie Journalistin und Gesundheitsbloggerin. Auf ihrem Blog „Lanaprinzip“ und „Gesundheit für Körper und Seele“ schreibt sie über Gesundheitsthemen und stellt in Videos ihre Lieblingsrezepte vor, die alle Bio, vegetarisch und weizenfrei sind. Sowohl österreichische Spezialitäten als auch Veganes, Glutenfreies und die Low Carb Küche gehören zu ihrem Repertoire.

Instagram

Facebook