Winterliches Tiramisu (vegan)

Rezepte | 27. November 2018 | Daniela Barthel

Wenn man an Italien und süße Desserts denkt, kommt einem sofort der Klassiker schlechthin ins Gedächtnis: ein üppiges Tiramisu mit starkem Kaffee und Biskuits. Und sind wir mal ehrlich, es schmeckt auch ungemein gut und man kann verstehen, dass es eines der beliebtesten Desserts ist.

Ich habe mir für die kommende Advents- und Weihnachtszeit überlegt, den Klassiker neu zu interpretieren und ein winterliches Dessert daraus zu machen. Mit würzigem Spekulatius, wärmenden Gewürzen und einer schokoladenen Zimtcreme. Zimt, Anis, Kardamom, Nelke und Ingwer sind tolle Gewürze, wärmen von innen und verleihen in dieser Kombination jeder Speise das gewisse Etwas. Außerdem verströmen sie einen tollen Geruch, der mich immer an Weihnachten erinnert.

Winterliches Tiramisu mit veganer Zotter Schokolade

In meiner veganen Tiramisu-Variante habe ich den Spekulatius in kräftigem Schwarztee getränkt. Ihr könnt alternativ auch Espresso verwenden, welchen ihr mit einem kräftigen Schluck Orangenlikör veredelt. Wenn Kinder von der Nachspeise essen, würde ich Orangensaft oder Cranberrysaft empfehlen. Dies gibt eine fruchtige Komponente und enthält keinen Alkohol.

Kleiner Tipp: Wir reichen dazu etwas Preiselbeer- oder Cranberrymarmelade. Sie passt mit der leicht säuerlichen Komponente perfekt zum Tiramisu!

Veganes Tiramisu mit Schwarztee und Zotter Kuvertüre

Winterliches Tiramisu - Das Rezept

Zutaten:

  • 400 g Spekulatius
  • 400 g pflanzliche Topfen-Alternative
  • 160 g pflanzliche Margarine
  • 60 g Zucker
  • 130 g Basic Kuvertüre 60%
  • etwas gemahlene Vanille
  • 1-2 TL Lebkuchengewürz (je nach Geschmack)
  • 3 Tropfen Bittermandelaroma
  • 1 Prise Salz
  • 80 ml starken Schwarztee (Alternativ Kaffee mit z.B. Orangenlikör, Glühwein, oder Obstsaft)*

Zubereitung:

  1. Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen und anschließend etwas abkühlen lassen.

  2. In der Zwischenzeit die Margarine mit dem Zucker schaumig aufschlagen. Vanille, Gewürze, Bittermandelaroma und Salz hinzufügen und nochmals umrühren.

  3. Nun den pflanzlichen Topfen portionsweise unterrühren, bis eine glatte Creme entsteht. Die abgekühlte Schokolade in feinem Strahl in die Schüssel geben und dabei weiterrühren.
     
  4. Den Boden einer rechteckigen Form (ca. 20x30 cm) mit Spekulatius auslegen. Mit einem Pinsel etwas Schwarztee auf den Spekulatius verstreichen, sodass sie leicht feucht sind. Nun ein Drittel der Schokoladencreme darauf verteilen und glattstreichen. Eine weitere Schicht Spekulatius drüberlegen, wieder mit Tee bepinseln und mit der Creme bestreichen. Diesen Schritt nochmals ausführen.

  5. Das Tiramisu für mindestens 6 Stunden kühl stellen und durchziehen lassen. Vor dem Verzehr 30 Minuten vorher aus dem Kühlschrank nehmen.

  6. Wer möchte, kann das Tiramisu vor dem Servieren noch mit Kakaopulver bestreuen. Dazu passt ein Hauch von Preiselbeermarmelade.
Daniela Barthel

Über die Gastautorin

Daniela ist Food- und Lifestylebloggerin bei Glücksgenuss. Immer auf der Suche nach leckeren Kreationen, entwickelt sie Rezepte für einfache und gesunde vegane Gerichte. Ihre große Leidenschaft ist das Backen, sodass es eine Vielzahl an Kuchen, Desserts, Törtchen und anderen Leckereien zu finden gibt. Ein Geschmackserlebnis von aromatisch bis kontrastreich, das ist Glücksgenuss!

Instagram

Facebook