1999

War Zotter noch ein Ein-Mann-Frau-Unternehmen

Heute

Zotter mischt Innovation und Handarbeit

1999

Der erste Zotter-Shop war die Stube meiner Mutter

Heute

Zotter produziert Bean-to-Bar, von der Kakaobohne bis zur Schokolade.

Auszeichnungen

2004 ausgezeichnet mit der „Trophée Gourmet“ in der Kategorie Gourmandise für ausgefallene Produkte.

2005 als „Unternehmer des Jahres“ in der Kategorie Handwerk geehrt.

2006 erhält Zotter den „Trigos“ für Unternehmen mit gesellschaftlicher Verantwortung für die „Zeichen setzen“-Schokolade.

2006 bekommt Josef Zotter als „Bester ausländischer Schokoladenhersteller“ den „Eurochocolate Award“ in Perugia, Italien.

2007 Zotter wird mit dem großen Preis der steirischen Wirtschaft „Primus 2007“ für sein Comeback ausgezeichnet.

Seit 2007 scannt Greenpeace den Konsumentenmarkt: Zotters Produkte schneiden in puncto Ökologie, Inhaltsstoffe, Transport, Verpackung, Gentechnik sowie artgerechte Tierhaltung und soziale Aspekte immer wieder mit „hervorragend“ ab, manchmal sogar als einziger Hersteller.

2008 bekommt die Zotter Schokoladen Manufaktur den „Trigos Steiermark“ für das Projekt „Qualität statt Armut“ in Nicaragua.

2008 wird Andreas h. Gratze mit dem begehrten „iF – Packaging Award“ in der Kategorie Verpackungsgrafik ausgezeichnet.

2008 erhält Zotter „Best of Organic" für die handgeschöpfte Schokolade vom Organic Marketing Forum in Warschau.

2009 wird Andreas h. Gratze für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland nominiert.

2009 wählt die Europäische Kommission Zotter zum Leitbetrieb der KMU in Österreich.

2010 Zotter wird in die renommierte Harvard University eingeladen. Als einziges österreichisches Unternehmen steht Zotter jetzt als Fallbeispiel auf dem Lehrplan der Studenten.

2010 erhält Zotter den „Trigos Steiermark“ für das Projekt „Kakao statt Kokain“. Außerdem erhält er den „Sonderpreis von WIN“ (Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit).

2010 Das größte österreichische Nachhaltigkeitsmagazin „Lebensart“ befragt Unternehmer, Manager, NGOs und öffentliche Verwaltung. In der Kategorie „Unternehmen“ wurde Josef Zotter am häufigsten nominiert und so zum nachhaltigsten Unternehmer 2010 gekürt. 2011 ist Josef Zotter wieder unter den Top Ten.

2010 Zotter erhält das Gütesiegel „Erlebniswelt Wirtschaft – made in Styria“ für sein Schoko-Laden-Theater.

2011 wird Zotter mit dem Academy of Chocolate Silver Award für die beste Bean-to-Bar Milchschokolade ausgezeichnet.

2012 Zotter wird Klimabündnis-Betrieb und setzt damit ein Zeichen für Klimaschutz und verantwortungsvolles Wirtschaften.

2012 Zotter Weltklasse. Im weltweiten Ranking von Bernardini zählt Zotter zu den 8 besten Schokoladenherstellern der Welt (Es gibt keine Rangliste – 8 Hersteller konnten weltweit die Topplatzierung erreichen und sind damit gleichgestellt). Getestet wurden 271 Unternehmen aus 38 Ländern und 2.700 Produkte.

2013 Zotter gewinnt in der Kategorie Nachhaltigkeit den European Business Award auf nationaler Ebene als Ruban d’Honneur 2012-13 (Österreich).

2013 wird Zotter als „Most Creative Chocolate Company" mit dem Kennedy Award in London ausgezeichnet.

2013 Josef Zotter wird Botschafter für das Caritas Hospiz.

2013 erhält Zotter den Eurosolar Austria Preis für seinen Einsatz für nachhaltige Energie und den energieautarken Essbaren Tiergarten. Derzeit wird die Kollektorfläche der Photovoltaikanlage verdoppelt. Zotters Ziel ist, das gesamte Unternehmen energieautark zu machen.

2013 erhält Zotter den Publikumspreis der Austrian Leading Companies.

2014 Zotter erhält die ISO 14001 und die EMAS-Zertifizierung und wird damit ein Vorzeigeunternehmen in punkto Umweltschutz.

2014 gewinnt Zotter den International Chocolate Award (Deutschland, Österreich, Schweiz) in der Kategorie gefüllte Schokoladen.

2014 Die Zotter Schokoladen Manufaktur erhält den Klimaaktiv Mobil Preis der Republik Österreich für die Elektrofahrzeugflotte des Unternehmens. Der Klimaaktiv Mobil Preis versteht sich als Auszeichnung für Kompetenz im Klimaschutz.

2014 Ulrike und Josef Zotter nehmen in der Kategorie Wirtschaft den Josef-Krainer-Heimatpreis entgehen, der ihnen für ihre besonderen Leistung verliehen wurde: „Sich einbringen, verändern, Leben und Arbeit neu denken – dies leben Josef und Ulrike ZOTTER mit ihren Ideen und Überzeugungen in beeindruckender Weise vor und tun das auch weiterhin. In Würdigung dessen wird ihnen der Josef Krainer-Heimatpreis verliehen."

2015 Zotter zählt zu den Top 25 – den besten Chocolatiers der Welt
„Zotter: Die Platzierung unter die Top 25 ist so selbstverständlich wie bei nur sehr wenigen Marken und Unternehmen, ähnlich wie bei Domori nahezu indiskutabel.“ (Schokolade – das Standardwerk 2015, S. 849)

Der Schokotester Georg Bernardini hat mit seinem Buch „Schokolade – das Standardwerk. Der Schokoladentester 2015“ wieder ein umfangreiches Basisbuch (919 Seiten) über den internationalen Schokoladenmarkt veröffentlicht. Der Test umfasst 550 Marken, 4.000 Produkte aus 70 Ländern (Im Vergleich 2012 waren 271 Marken, 2.700 Produkte, 38 Länder im Test).

Urteil des Schokoladentesters: „Zotter ist und bleibt an der Spitze der weltbesten Schokoladenhersteller und mit weitem Abstand der innovativste Chocolatier von allen.“ (Schokolade – das Standardwerk 2015, S. 839)

Die Top 25 werden mit 6 Kakao-Schoten ausgezeichnet. 6 Kakao-Schoten stehen für „Außergewöhnliche Qualität aller Produkte. Extrem seltene bis gar keine Abweichungen in der überragenden Qualität der Produkte.“ (Schokolade – das Standardwerk 2015, S. 137)

In Deutschland und Österreich ist Zotter der einzige Hersteller unter den Top 25 und nach wie vor der Einzige, der ausschließlich Bio und Fair produziert.

2015 Entrepreneur Of The Year 2015: Josef Zotter gewinnt in der Kategorie Handel & Konsumgüter und vertritt Österreich beim World Entrepreneur Of The Year 2016 in Monte Carlo.

2016 Zotters Restaurant „Öko-Essbar" wird zu den nachhaltigsten Lokalen des Landes gezählt.

2016 Zotters Naturerlebnis-Restaurant „Öko-Essbar" freut sich über die Auszeichnung als „Kinder- und Familienfreundliche Gaststätte 2016/2017".

2016 Zotter räumt bei dem Academy of Chocolate Award 2016 ab. Von 17 eingereichten Schokoladen wurden 15 prämiert. 2 x Gold, 8 x Silber und 5 x Bronze gehen an Zotter. Ein einmaliges Ergebnis für Zotter, neben Top-Chocolatiers wie Amedei, Michel Cluizel und Demarquette.

2016 Zotter wird von der WKO als „Sieger aus Leidenschaft“ geehrt.

2016 Zotter ist für den World Entrepreneur Of The Year Award 2016 in Monte Carlo nominiert und wurde mit der renommierten Trophäe „EY World Entrepreneur of the Year Hall of Fame“ geehrt.

2016 Zotter gewinnt den Brand Life Award 2016, der vom European Brand Institute vergeben wird.