Die Schokoladen-Queen und der Heilige Gral

06.02.2017

In der neuen Serie «Export Experts» holt die WKO erfolgreiche Auslandsösterreicher/innen vor den Vorhang. Lisa traf Schokoladen-Queen Julia Zotter und plauderte mit ihr über ihr Leben im Reich der Mitte, ihre Ambitionen und den «Heilige Gral», also Schokolade.

Was macht deinen Job als steirische Unternehmerin in China so einzigartig?

Julia Zotter: China ist einfach anders. Es ist ein aufstrebendes Land im Wandel, mit unbegrenzten Möglichkeiten und gleichzeitig mit so vielen Herausforderungen. Die Arbeit in China ist insofern für mich einzigartig, als dass ich hier das erste Mal ein Team alleine leite und meine eigenen Projekte umsetzen kann. Hier habe ich gelernt unternehmerisch zu denken und das ist etwas, das mich für immer prägen wird.

In China zu arbeiten und zu leben ist nicht immer leicht. Wenn du die Zeit zurückdrehen könntest, welchen Ratschlag würdest du dir rückblickend für deinen beruflichen Start in China geben?

Julia Zotter: Oh, da hätte ich gleich mehrere Ratschläge für die „Julia von damals“ (lacht). Zum Beispiel ist das Verständnis eines Jobs hier in China ein ganz anderes als bei uns. In Österreich suchen viele Menschen ihre Erfüllung im Job, in China ist er meist nur eine Notwendigkeit. Diese Einstellung schlägt sich dann mitunter auch auf die Arbeitsweise und auf das Zugehörigkeitsgefühl zu einer Firma nieder. Das Resultat ist eine hohe Fluktuationsrate – auch bei uns. Die Dynamik dahinter zu verstehen ist wichtig und ein gutes, langfristig beständiges Team mit einem hohen Zusammengehörigkeitsgefühl aufzubauen, daher umso wichtiger. Das ist etwas, worin ich rückblickend noch mehr Energie investieren hätte sollen. 

Was man in China auch lernen muss ist, langfristig zu denken und zu planen. Trotz des Fortschritts in vielen Bereichen, dauern Dinge in China immer noch länger. Da ist Geduld die höchste Tugend! Und nur weil Zotter in Österreich jeder kennt, heißt das nicht, dass man mit demselben unternehmerischen Rezept automatisch in China erfolgreich ist. Sich an lokale Gegebenheiten anpassen zu können - das ist der Schlüssel zum Erfolg!

Weiterlesen auf www.wko.at