Saftiger Zitronen-Kokoskuchen mit Joghurt

Gastbeitrag von Daniela Barthel von Glücksgenuss

Ein veganer Zitronen-Kokoskuchen mit Joghurt ist eine köstliche Variante für alle Liebhaber von saftigen und erfrischenden Kuchen. Die Kombination aus Zitronensaft, der Süße der Kokosnuss und der Cremigkeit des Joghurts macht diesen Kuchen zu einem echten Genuss für alle Geschmacksnerven.

Die Zubereitung dieses Kuchens ist recht einfach und erfordert keine komplizierten Zutaten oder Techniken. Durch die Verwendung von veganem Joghurt wird der Kuchen extra saftig und aromatisch. Es werden die üblichen Zutaten wie Mehl, Zucker, Backpulver und Öl mit frischem Zitronensaft und dem veganen Joghurt vermischt. Der Teig wird dann in eine Kuchenform gegeben und im Ofen gebacken, bis er goldbraun und duftend ist.

Rezept für einen Zitronen-Kokoskuchen

Eine Besonderheit ist das cremige Topping, welches aus feinster Labooko Kokos weiß Schokolade und Frischkäse besteht. Dazu wird die Schokolade geschmolzen und mit der pflanzlichen Frischkäse-Alternative verrührt. So entsteht ein toller Guss, der anschließend mit gerösteten Kokosraspeln verfeinert wird.

Viel Freude mit dem Rezept und gutes Gelingen!

Veganer Zitronen-Kokos-Kuchen – Das Rezept

Rezept für eine längliche Form 30 cm

Bio-Zutaten

Für den Teig:

  • 320 g Mehl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • etwas gemahlene Vanille
  • Saft und Abrieb einer großen Bio-Zitrone
  • 120 ml Rapsöl
  • 170 ml Sojadrink
  • 100 g Kokosjoghurt

Für das Topping:

Die Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
     
  2. In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Zucker, gemahlene Vanille und Salz miteinander vermengen. Die feuchten Zutaten hinzugeben und mit einem Teigspatel kurz unterheben.
     
  3. Eine längliche Kuchenform fetten und mit Mehl ausstäuben und den Teig hineinfüllen. Für 45 Minuten backen und anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
     
  4. Die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und den Frischkäse mit einem Schneebesen unterrühren. Die Schokoladenmasse auf dem Kuchen verteilen und mit den Kokosraspeln verzieren.

Tipp: Der Kuchen ist besonders saftig, wenn er einen Tag gut durchziehen konnte!

 

In diesem Rezept verwendetes Produkt

PlatzhalterKokos weißKokos weiß

Kokos weiß

inkl. 10% MwSt. 4,30 €

 Süße Rezeptideen      Neue Produkte      Aktuelles aus dem Zotter UniFAIRsum  

Abmeldung ist jederzeit möglich

Ähnliche Artikel

Zitronen-Käsekuchen (vegan)

   Daniela Barthel

Dieser vegane Käsekuchen mit weißer Schokolade und Lemoncurd ist eine erfrischende Abwechslung für den Kuchenteller.

Karottenkuchen mit Walnüssen und Kokosblütenzucker

   Daniela Barthel

Saftig, karamellig und einfach köstlich: veganer Karottenkuchen mit Walnüssen und der Zuckeralternative Kokosblütenzucker.

Saftige Kokosschnitten (vegan)

   Daniela Barthel

Einfaches Rezept für saftige Kokosschnitten mit dunkler Zotter Schokolade und Kokosraspeln.

Gefüllte Schokoladen-Himbeer-Cookies (vegan)

   Daniela Barthel

Rezept für vegane Schoko-Cookies mit Himbeer-Kokos-Füllung.

Daniela Barthel

Über: Daniela Barthel

Daniela ist Food- und Lifestylebloggerin bei Glücksgenuss. Immer auf der Suche nach leckeren Kreationen, entwickelt sie Rezepte für einfache und gesunde vegane Gerichte. Ihre große Leidenschaft ist das Backen, sodass es eine Vielzahl an Kuchen, Desserts, Törtchen und anderen Leckereien zu finden gibt. Ein Geschmackserlebnis von aromatisch bis kontrastreich, das ist Glücksgenuss!

Weitere Beiträge dieses Autors