13.12.2017

"Scheiße, jetzt muss ich das kosten"

Josef Zotter im Falter-Interview über karamellisierte Würmer, Tierhaltung, Roboter und die 60-Stunden-Woche

Von Gerlinde Pölsler, Fotos: Regine Schöttl

"Champagner oder Wasser?", fragt Josef Zotter zur Begrüßung, und dann: "Ich hätt’ gar keinen Champagner g’habt." 60.000 Tafeln bunt geschleifter Schokolade entsteht derzeit pro Tag im Zotter-Werk im steirischen Riegersburg. Weihnachten ist die Hochsaison des Süßen, Zotters Schokofabrik ist eine der besten der Welt. Aber der Chef ist entspannt. Zwischendurch schaut er durch das Fernrohr neben seinem Schreibtisch, um zu sehen, was „die Viecher“ im „Essbaren Tiergarten“ treiben. 

Lesen Sie das gesamte Interview als PDF

Josef Zotter