Beeren-Streuselkuchen mit Schokolade

Die Beerensaison rückt immer näher und ich freue mich schon sehr darauf all die köstlichen Früchte zu verarbeiten. Das beschert meinen Liebsten und mir nicht nur viele eingekochte Marmeladen und Kompott, sondern auch vegane Kuchen, wie z.B. diesen schokoladigen Beeren-Streuselkuchen.

Ich liebe dieses Rezept, weil es ein Klassiker ist und man es saisonal bzw. ganz nach seinem Geschmack abwandeln kann. Anstatt Beeren kann man frischen Rhabarber, Äpfel, Birnen oder Kernobst verwenden. Außerdem ist es so einfach in der Zubereitung! Und knusprige Streusel auf einem Kuchen liebt schließlich jeder, oder?

Beeren-Streuselkuchen mit Zotter Schokolade

Im Teig selbst habe ich etwas weniger Süße verwendet, da mir der natürliche Zucker aus den Früchten oft ausreicht. Verwendet ihr allerdings Rhabarber oder saure Früchte, gebt etwas mehr nach eurem empfinden hinzu.

Ein besonderes Highlight ist die Zotter Schokolade, welche sich zwischen den einzelnen Schichten im Kuchen verbirgt. Ich mag diese Kombination total gerne und sie passt perfekt in Verbindung mit den Beeren.

Als Alternative zur recht dunklen Basic Kuvertüre 80% könnte man auch eine der neuen Sorten mit Zuckeralternativen verwenden, wie z.B. die Dunkle Schoko mit Ahornzucker 70% oder die Dunkle Schoko mit Biosüße.

Veganer Beeren-Streuselkuchen mit Schokolade – Das Rezept

Rezeptur für eine runde Springform (Ø 18 cm)

Zutaten:

  • 150 g Reismehl*
  • 150 g Buchweizenmehl
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 gehäuften Teel. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • etwas gemahlene Vanille
  • 75 g Reissirup oder Agavendicksaft
  • 75 g Apfelmus
  • 70 g pflanzliche Margarine
  • 2 EL Sojadrink
  • 100 g Basic Kuvertüre 80%
  • 250 g gemischte Beeren

* Tipp: Wenn kein Reismehl im Haus ist, könnt ihr dies ganz einfach durch gemahlene Haferflocken ersetzen.

Zubereitung:

  1. Reis- und Buchweizenmehl mit den gemahlenen Nüssen, Backpulver, Salz und Vanille in eine Schüssel geben und vermengen.
     
  2. Apfelmus, Margarine und Reissirup hinzufügen und zu einem Teig kneten. Sollte er etwas trocken sein den Sojadrink hinzugeben.
     
  3. Die Kuvertüre mit einem Sparschäler abhobeln und beiseitestellen.
     
  4. Den Boden einer runden Kuchenform (Ø 18cm) mit Backpapier auslegen und 2/3 des Teiges hineingeben und gut andrücken. Die Hälfte der Schokolade darauf verstreuen und die gewaschenen Beeren darauf verteilen.
     
  5. Nun den restlichen Teig in Streuseln auf dem Kuchen zerbröseln und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 35-40 Minuten backen.
     
  6. Den Kuchen vollständig auskühlen lassen und dann erst aus der Form lösen.
     
  7. Vor dem Servieren die restlichen Schokoladenhobel auf dem Kuchen verteilen und genießen!

Daniela Barthel

Über: Daniela Barthel

Daniela ist Food- und Lifestylebloggerin bei Glücksgenuss. Immer auf der Suche nach leckeren Kreationen, entwickelt sie Rezepte für einfache und gesunde vegane Gerichte. Ihre große Leidenschaft ist das Backen, sodass es eine Vielzahl an Kuchen, Desserts, Törtchen und anderen Leckereien zu finden gibt. Ein Geschmackserlebnis von aromatisch bis kontrastreich, das ist Glücksgenuss!

Weitere Beiträge dieses Autors