Kunst bei Zotter

Schoko-Laden-Theater | 01. September 2016 | Ellen Pichler

Die Erfolgsgeschichte von Chocolatier Josef Zotter steht von Beginn an in Zusammenhang mit Kunst, welche aber mittlerweile nicht nur auf die Verpackungen seiner Schokoladen beschränkt bleibt. Seine eigene Kreativität, sein Humor und seine Begeisterung für Innovation und Ideenreichtum haben ihn im Laufe der Jahre immer wieder mit verschiedensten Künstlern zusammengebracht, und so ist die „Kunst bei Zotter“ heute kaum mehr wegzudenken. Rund um die Manufaktur, im Schoko-Laden-Theater und im Essbaren Tiergarten können Besucher die unterschiedlichsten Kunstwerke und Kuriositäten bewundern.

Bilder, Skulpturen und andere „schräge Ideen“ tragen dazu bei, dass es für die Besucher neben den vielfältigen Schokoladen-Produkten auch in Sachen „Kunst“ immer wieder etwas Neues zu entdecken gibt.


In diesem Beitrag gebe ich einen Überblick über die kreativen Köpfe, die dafür verantwortlich zeichnen.

Andreas H. Gratze

Mit dem Verpackungskünstler Andreas H. Gratze nahm alles seinen Anfang. Seine Kunstwerke, Bilder und Skulpturen sind natürlich im gesamten Zotter-Areal zu finden und auch im Schokoladen-Theater in Shanghai legte er Hand an und bemalte Wände und Türen.

Es gibt sehr viele Menschen, die seine Verpackungen so sehr lieben, dass sie diese nicht wegwerfen, sondern liebevoll aufheben und sammeln.

Skizzen von Andreas H. Gratze
Andreas H. Gratze

Andreas zeichnet am liebsten im Garten, wo ihn die Natur, das Licht und der Schatten inspirieren und dann erst überträgt er die Zeichnungen auf den Computer.

Mehr über Andreas H. Gratze gibt es im Doppel-Interview mit Josef Zotter zu erfahren. 

Andreas H. Gratze: Jahrgang 1962, in Graz geboren. Ausbildung als Koch-Kellner, Bühnenbild-Studium an der Grazer Kunstuniversität. Lebt und arbeitet als freischaffender Künstler und „Pack-Artist“ in Graz. Er ist Vater dreier Kinder. 

www.a-h-g.at

Paul Mühlbauer

Auch die humorvollen Skulpturen von Paul Mühlbauer stehen vor und im Schoko-Laden-Theater, ebenso im Essbaren Tiergarten und mittlerweile auch an unserem Standort in Shanghai. Zu einer der meist abgelichteten Figuren gehört wohl „Der Pisser“, der so manche Erwachsene und Kinder zum Schmunzeln bringt. Oder auch für die ein oder andere Aufregung sorgt.

Paul Mühlbauers "Pisser" vor der Zotter Schokoladen Manufaktur

Mühlbauers Stil der langen, dünnen Beine ist unverkennbar, und auch die von ihm erfundene Technik, dem Bronzeguss Farbe zu verleihen. Oftmals baut er auch Gegenstände des Alltags, wie z.B. Schuhe etc., in seine Figuren mit ein. Ebenso wurde der Ideenfriedhof im Essbaren Tiergarten von ihm gestaltet. Dort hat er riesige Schokotafeln als Grabsteine platziert. Die schillernde Palette der kritischen Beobachtung von Skurrilität, Satire und Witz Paul Mühlbauers geben seinen Werken den charakteristischen Erkennungswert.

Schokotafeln Ideenfriedhof
Schokotafeln als Grabsteine
Paul Mühlbauer
von Paul Mühlbauer

Mühlbauer wurde 1963 in Judenburg geboren und lebt seit 1993 als freischaffender Künstler im Südburgenland.

http://www.muehlbauer.cc/

Helmut Kohl

Helmut Kohl arbeitet vorwiegend mit Holz und Bronze. Seit kurzem stehen seine Bronze Figuren („Das geschenkte Lächeln“, „Black and Night“ und „Schau mich an.“) vor der Manufaktur und auch im Shop.

Skulptur Kohl Das geschenkte Lächeln

Er experimentiert auch mit Stahlbeton und Kunststein und fertigt daraus Skulpturen und Plastiken.

Skulptur "Schau mich an"
Skulptur "Schau mich an"
Helmut Kohl
von Helmut Kohl

Er wurde 1961 in Graz geboren und lebt und arbeitet mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen in Söchau als freiberuflicher Bildhauer. 

http://www.kohl-skulpturen.eu/

Josef Lederer

Auch die Skulpturen von Josef Lederer können bei Zotter bewundert werden. So zum Beispiel ein riesiger Globus aus Bronze, der im Essbaren Tiergarten das „Am Vieh-Theater“ schmückt.

Josef Lederer Weltkugel
Skulptur "eine welt. eine schöpfung. one world. one creation."

Seine sozialkritischen Arbeiten waren vor kurzem auch im Schoko-Laden-Theater in der „Fliegenden Galerie“ ausgestellt.

Schräge Vögel
Skulptur "Schräge Vögel"
Josef Lederer
von Josef Lederer

Josef Lederer, geboren 1967, verbrachte seine Kindheit am elterlichen Bauernhof in Burgau, und kam so schon früh mit dem Handwerk in Berührung. Er besuchte das Bischöfliche Seminar und Gymnasium in Graz. Danach absolvierte er das Studium der Theologie. Damit begann seine intensive Auseinandersetzung mit der Malerei und Bildhauerei. Nebenbei ist er Bio Bauer.

https://www.joseflederer.at

Ellen C. Pichler

Meine Wenigkeit. Über mich in der dritten Person: Ihre drei großen „Endorphine“, die als Begrüßungskomitee vor dem Eingang zum Schoko-Laden-Shop den Besuchern entgegen lachen, erfreuen sich als Hintergrund für fröhliche Erinnerungsfotos höchster Beliebtheit und passen perfekt zum „Glücksfaktor“ von Zotter Schokolade.

Skulptur "Endorphine"

Wer genau schaut kann die Glückshormone auch im Essbaren Tiergarten an der einen oder anderen Stelle entdecken. Ebenso Außerirdische mit ihren „Alienships“ am Dach der Manufaktur, die von ihr dort installiert wurden. Sie bringen uns die äußerst weise Botschaft: „Make Chocolate, not War!“

Ellen C. Pichler ist außerdem für die künstlerische Betreuung des Essbaren Tiergartens verantwortlich. Sie hat dort auch einen „Menschenstall“ eingerichtet, in dem die Besucher verweilen und die Stallatmosphäre genießen können.

Skulptur "Make Chocolate, not War!"
Skulptur "Make Chocolate, not War!"
Ellen C. Pichler
von Ellen C. Pichler

Ellen C. Pichler wurde 1965 in Graz geboren, studierte Bildhauerei und Malerei und lebt ganz in der Nähe der Manufaktur in einem Bauernhof, wo sich auch ihr Atelier befindet.

http://www.kunstmedium.org

„Die fliegende Galerie“ im Schoko-Laden-Theater

Seit einiger Zeit kann man bei Zotter nicht nur Schokolade, Eis und Tiergartenprodukte genießen, sondern auch Kunst in verschiedensten Stilrichtungen und Ausdrucksformen. Im Eingangsbereich des „Schoko-Laden-Theaters“ wurde im letzten Jahr eine ständig wechselnde Ausstellung installiert, in welcher Künstler ihre Arbeiten präsentieren können.

Fliegende Galerie

Für die Besucher eine tolle Möglichkeit neue Künstler kennenzulernen und auch ihre Werke käuflich zu erwerben. So wird dem Genuss wieder eine neue Ebene hinzugefügt und neben der Schokolade-Verkostung auch der Inspiration für das Auge und den Geist genüge getan.

Straßenmusiker bei Zotter

Live-Musik im idyllischen Tiergarten bietet die neue Konzertreihe, zu der Zotter an den Samstagen im August und September in den Essbaren Tiergarten lädt.

Straßenmusiker Megaphon

Zu hören gibt es besondere Straßenmusiker, die das Megaphon in den Grazer Straßen aufgespürt hat. Den Auftakt machte der hervorragende Akkordeonist Vitaly Potsyurkovskyy aus der Ukraine. Acht Wochen, immer samstags, entführen Künstler aus verschiedenen Ländern in ihre Klangwelten.

Straßenmusik im Essbaren Tiergarten: noch bis 24. September, immer samstags von 14:00 bis 16:00 Uhr

Instagram

Facebook