Schokokipferl mit Krokant

Rezepte | 28. November 2017 | Daniela Barthel

Die ersten Kekse, die ich mit meiner Großmutter als Kind gebacken habe, waren Kipferl. Allerdings diese Klassischen mit Vanille und ganz viel Staubzucker. Ich kann mich erinnern, dass meine Kipferl damals eher wie platte Kugeln ausgesehen haben. Mit den kleinen Händen war es mir nicht möglich eine schöne Hörnchenform hinzubekommen. Aber jahrelange Übung und meine große Leidenschaft fürs Backen lassen sie heute ganz annehmlich ausschauen.

Seitdem sind viele Jahre vergangen und ich backe die klassischen Kipferl immer noch gerne zur Weihnachtszeit. Allerdings ist meine Liebe zu Schokolade so groß, dass ich in diesmal das Rezept etwas abgewandelt habe. Dem Teig wurden Haselnüsse, Kakao & aromatische Kakaonibs hinzugefügt. Durch die Zugaben von etwas Zimt erhalten die Kipferl einen wunderbaren Geschmack und werden zum Schluss noch mit hochwertiger Kuvertüre und Krokant überzogen.

Schokokipferl mit Krokant

Beim Testen des Teiges habe ich erstmal die Hälfte der Zutaten verwendet. Allerdings sind sie mir auf Anhieb so gut gelungen, dass die Kipferl in Sekundenschnelle von der gesamten Familie verputzt waren. Mit dem kleinen Sohnemann habe ich sie am nächsten Tag deshalb gleich nochmal gebacken.

Tipp: Ihr könnt anstatt der Haselnüsse auch Cashewkerne verwenden. Sie geben dem Teig einen zart cremigen Geschmack.

Schokokipferl mit Krokant - Das Rezept

Rezeptur für ca. 30 Stück

Zutaten:

  • 150 g Mehl
  • 75 g Haselnüsse
  • 50 g Staubzucker
  • 2 EL Kakaonibs
  • 25 g Kakaopulver
  • 125 g pflanzliche Margarine/ kalt
  • 2-3 EL Sojadrink
  • ¼ TL gemahlene Vanille
  • etwas Zimt
  • 130 g Glühbirnchen Soja
  • 50 g Krokant
Schokokipferl mit Zotter Schokolade

Zubereitung:

  1. Haselnüsse, Kakaonibs, Kakaopulver und Mehl in einen Mixer geben und so lange mixen, bis die Zutaten fein gemahlen sind. In eine große Schüssel umfüllen.

  2. Staubzucker, Vanille und Zimt hinzufügen und nochmals vermengen.

  3. Die kalte Margarine nach und nach unterkneten bis ein kompakter Teig entsteht. Sollte der Teig zu trocken sein, etwas Sojadrink hinzufügen. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

  4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Für die Kipferl je ca. 20g Teig abstechen, zu Hörnchen formen und auf das Backblech legen.

  5. Die Kipferl im vorgeheizten Ofen (175 Grad Ober-/Unterhitze) für 10 Minuten backen. Die Kipferl gut auskühlen lassen, bevor man sie vom Backblech nimmt.

  6. Die Soja-Glühbirnchen Kuvertüre überm Wasserbad schmelzen und die Enden der Kipferl eintunken. Auf einem Gitter abtropfen lassen und mit dem Krokant bestreuen.

  7. Die Kipferl in einer Dose lagern. Sie halten sich darin mehrere Wochen.

Tipp: Ihr könnt anstatt Krokant auch gemahlene Nüsse oder Mandelblättchen zur Dekoration verwenden.

Daniela Barthel

Über die Gastautorin

Daniela ist Food- und Lifestylebloggerin bei Glücksgenuss. Immer auf der Suche nach leckeren Kreationen, entwickelt sie Rezepte für einfache und gesunde vegane Gerichte. Ihre große Leidenschaft ist das Backen, sodass es eine Vielzahl an Kuchen, Desserts, Törtchen und anderen Leckereien zu finden gibt. Ein Geschmackserlebnis von aromatisch bis kontrastreich, das ist Glücksgenuss!

Instagram

Facebook