Schokoladen-Baiser

Rezepte | 25. Januar 2018 | Daniela Barthel

Französisches Gebäck gehört zu meinen Genuss-Favoriten. Fruchtige Tartelettes, fluffige Madeleines, Macarons und Baiser. Letzteres mag ich besonders gerne, denn Baiser schmeckt unglaublich leicht, süß und zart. Kein Wunder, dass es übersetzt „Kuss“ bedeutet.

Zotter Schokoladen-Baiser

Ich habe mich bei der Zubereitung für die vegane Variante mit Aquafaba (Kichererbsenwasser) entschieden. Dies ist das Einweich- und Kochwasser der Kichererbsen und dient perfekt als Ersatz für Hühnereiweiß. Die darin enthaltenen Entzyme machen es möglich eine vegane Alternative zu Eischnee zu ermöglichen. Außerdem ist Aquafaba sehr kalorienarm und enthält gutes Eiweiß. Für eine gelingsichere Zubereitung mit Aquafaba habe ich hier meine Tipps aufgeschrieben.

Die Herstellung des Schokoladen-Baisers ist ganz einfach und kommt mit wenigen Zutaten aus. Ich habe meine Version in zartherbe Schokolade Labooko Ecuador Seversal 75% getaucht und mit knackigen Kakaonibs bestreut. Ein crunchiger Kontrast zu den zarten Baiser und sehr lecker.

Schoko-Baiser mit Zotter Schokolade

Schokoladen-Baiser - Das Rezept


Rezeptur für ca. 20 Stück
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Trockenzeit: 4 Stunden

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Für die Zubereitung des Baisers sollte das Kichererbsenwasser sehr kalt sein.

  2. Das Kichererbsenwasser in eine Edelstahlschüssel geben und mit dem Handmixer schaumig schlagen, bis weiße Spitzen entstehen.

  3. Weinstein-Backpulver, Puderzucker und das Johannisbrotkernmehl hinzufügen und nochmals 3- 4 Minuten rühren.

  4. Die Baisermasse in einen Spritzbeutel füllen (ich habe als Tülle Wilton 8B verwendet) und nochmals für 10 Minuten in den Kühlschrank geben.

  5. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und anschließend die Baisermasse darauf spritzen.

  6. Die Baiser im vorgeheizten Backofen (100 Grad, Ober-/Unterhitze) ca. 4 Stunden trocknen lassen. Damit die Feuchtigkeit im Ofen entweichen kann, am besten einen Holzlöffel in die Ofentür stecken.

  7. Die Baiser sind fertig, wenn sie bei leichtem Druck nicht mehr klebrig sind. Anschließend auf dem Backblech auskühlen lassen.

  8. Die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und die Baiser eintauchen. Mit den Kakaonibs bestreuen und trocknen lassen.
Daniela Barthel

Über die Gastautorin

Daniela ist Food- und Lifestylebloggerin bei Glücksgenuss. Immer auf der Suche nach leckeren Kreationen, entwickelt sie Rezepte für einfache und gesunde vegane Gerichte. Ihre große Leidenschaft ist das Backen, sodass es eine Vielzahl an Kuchen, Desserts, Törtchen und anderen Leckereien zu finden gibt. Ein Geschmackserlebnis von aromatisch bis kontrastreich, das ist Glücksgenuss!

Instagram

Facebook