Schokoladen-Brezel-Brownies mit Salzkaramell

Rezepte | 27. August 2019 | Daniela Barthel

Bei meinem heutigen Rezept handelt es sich um einen echten amerikanischen Klassiker: Schokoladenbrownies!  Ich mag Brownies einfach unfassbar gerne, weil sie einfach & schnell zubereitet sind und so wundervoll schokoladig schmecken.

Ein echter Brownie ist natürlich randvoll mit hochwertiger Schokolade, welche die typische „chewy-Brownie-Konsistenz“ gibt. Ich habe hierfür die Glühbirnchen Dunkle Schoko 70% verwendet. Aber um den Geschmack auf ein noch höheres Level zu bringen, besteht der Boden aus kleinen, knusprigen Salzbrezeln, welche zusätzlich noch im Teig verarbeitet sind. Zum krönenden Abschluss gibt es dazu eine wunderbar zart-cremige Karamellsauce mit einer Prise Meersalz.  Diese Kombination ist einfach unschlagbar und alles andere als langweilig.

Vegane Schoko-Brownies mit Brezeln und Salzkaramell

Das Geheimnis eines guten Brownies hängt mit der Menge des im Rezept verwendeten Mehls zusammen. Ich benutze so wenig Mehl als möglich, weil ich die Brownies schön saftig und klebrig mag. Wenn Ihr eher eine kuchenartige Variante bevorzugt, verwendet einfach 100 g mehr Mehl. Ich habe beide Brownie-Arten für euch getestet und sie schmecken vorzüglich.

Tipp: Gerne könnt Ihr zusätzlich noch Schokoladenstücke mit in den Teig geben. Für den ultimativen Genuss die Schokoladen-Brezel-Brownies lauwarm genießen.

Vegane Schoko-Brownies mit Brezeln und Salzkaramell

Rezept für Schoko-Brezel-Brownies mit Salzkaramell

Zutaten für den Boden:

  • 120 g Salzbrezeln
  • 100 g flüssige Margarine

Für die Brownies:

  • 250 g Mehl
  • ½ Pkg. Backpulver
  • 75 g Zucker
  • 75 g brauner Zucker
  • 130 g Glühbirnchen Dunkle Schoko 70%
  • 200 g Apfelmus
  • 220 g pflanzliche Margarine
  • 50 ml Pflanzendrink
  • etwas gemahlene Vanille
  • 1 Prise Salz
  • ein paar Salzbrezeln

Gesalzenes Karamell:

  • 80 g Zucker
  • 30 g Margarine
  • 50 ml Sahne
  • grobes Meersalz zum darüber streuen

Zubereitung:

  1. Zur Herstellung des Karamells den Zucker in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze schmelzen lassen (nicht umrühren!). Sobald die Flüssigkeit goldfarben ist Margarine und Sahne hinzufügen und mit einem Schneebesen kräftig rühren und für weitere 2 Minuten köcheln lassen. Das Salz hinzufügen, umrühren und in eine Schale umfüllen.

  2. Für den Boden die Salzbrezeln im Mixer fein mahlen und die flüssige Margarine unterkneten. Den Teig in eine rechteckige Form (25 x 30 cm) drücken und glattstreichen.

  3. In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Zucker, Vanille und Salz miteinander vermengen. Die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen.

  4. In einer weiteren Schüssel die Margarine mit dem Handrührgerät luftig aufschlagen. Apfelmus, Pflanzendrink und die Schokolade unterrühren und nach und nach die Mehlmischung unterheben. Nicht zu lange rühren, so dass sich die Zutaten gerade miteinander verbinden.

  5. Den Brownieteig ebenfalls in die Form geben, glattstreichen und ein paar Salzbrezeln in den Teig drücken.

  6. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen 180 Grad Ober-/Unterhitze für 30-45 Minuten backen.

Tipp: Am besten noch lauwarm mit der Karamellsauce genießen!

Daniela Barthel

Über die Gastautorin

Daniela ist Food- und Lifestylebloggerin bei Glücksgenuss. Immer auf der Suche nach leckeren Kreationen, entwickelt sie Rezepte für einfache und gesunde vegane Gerichte. Ihre große Leidenschaft ist das Backen, sodass es eine Vielzahl an Kuchen, Desserts, Törtchen und anderen Leckereien zu finden gibt. Ein Geschmackserlebnis von aromatisch bis kontrastreich, das ist Glücksgenuss!

Instagram

Facebook