Vegane Macadamia-Nussecken

Rezepte | 24. Oktober 2017 | Daniela Barthel

Knackige Nüsse in sahnigem Karamell gehören seit langem zu meinen persönlichen  Favoriten. Ganz besonders, wenn es sich dabei um Macadamianüsse handelt. Ist diese Leckerei zudem noch mit zartherber Schokolade umhüllt, gibt es kein Halten mehr.

Vegane Macadamia-Nussecken mit Low Carb Schokolade

Nicht umsonst nennt man die Macadamia die Königin der Nusssorten, ist sie doch eine der teuersten Nüsse der Welt. Dies hängt zum einen damit zusammen, weil sie schwer anzubauen und auch besonders pflegebedürftig ist.  Mit ihrer extrem harten Schale ist die Macadamianuss kaum zu knacken und wird deshalb direkt nach der Ernte mit Hilfe von Maschinen von ihrer Schale befreit.  Zum anderen legt die Macadamia einen weiten Weg zurück, bis sie von uns vernascht werden darf. Die Bio-Macadamia, die Zotter für seinen Nougat verwendet, stammt beispielsweise aus Kenia.

Macadamianüsse sind wie jede andere Nussart sehr fettreich. Allerdings handelt es sich hierbei um hochwertiges Fett, welches vom Körper gut aufgenommen und umgewandelt werden kann. Außerdem enthält sie viel Magnesium, Phosphor und Kalzium. Auch hochwertiges pflanzliches Eiweiß ist darin enthalten und sorgt so für ausreichend Protein.

Für das heutige Rezept verwende ich all diese köstlichen, veganen Zutaten, um knackige Macadamia-Nussecken herzustellen. Die Basis ist ein einfacher Mürbteig, auf den die karamellisierte Nussmasse gestrichen wird. Zum Schluss werden diese in Dreiecke geschnitten und in Low Carb Schokolade getunkt. Ein Traum!

Macadamia-Nussecken vegan

Vegane Macadamia-Nussecken mit Low Carb Schokolade

Rezeptur für 12 Stück

Zutaten für den Teig:

  • 125 g Mehl
  • 60 g pflanzliche Margarine
  • 40 g Zucker
  • 2 EL Sojadrink 

Für den Belag:

Zubereitung:

  1. In einer Schüssel kalte Margarine (60 g), Mehl, Zucker und Sojadrink zu einem festen Mürbteig verkneten. In Frischhaltefolie einpacken und für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

  2. Eine rechteckige Form (20 x 30cm) mit Backpapier auslegen und den Mürbteig hineingeben. Mit Hilfe der Finger verstreichen und glätten. Im vorgeheizten Backofen (175 Grad Ober/Unterhitze) für 8 Minuten leicht goldbraun backen. Gut auskühlen lassen.

  3. In der Zwischenzeit die Macadamianüsse grob hacken. Den Zucker mit 1 EL Wasser in eine Pfanne geben und auf mittlerer Hitze karamellisieren lassen. Pfanne von der Herdplatte ziehen, Margarine (20 g), Sahne und gemahlene Vanille mit einem Schneebesen einrühren und die Nüsse hinzufügen. Das Ganze für weitere 3-4 Minuten köcheln lassen bis die Masse andickt.

  4. Das Nusskaramell direkt auf dem gebackenen Mürbteig verstreichen und auskühlen lassen. Anschließend aus der Backform nehmen und mit einem scharfen Messer 12 Dreiecke schneiden.

  5. Die dunkle Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und die Ränder der Nussecken darin wälzen. Abkühlen lassen.

  6. Weiße Schokolade ebenfalls über dem Wasserbad schmelzen und mit einem Löffel über den Nussecken verteilen.
Daniela Barthel

Über die Gastautorin

Daniela ist Food- und Lifestylebloggerin bei Glücksgenuss. Immer auf der Suche nach leckeren Kreationen, entwickelt sie Rezepte für einfache und gesunde vegane Gerichte. Ihre große Leidenschaft ist das Backen, sodass es eine Vielzahl an Kuchen, Desserts, Törtchen und anderen Leckereien zu finden gibt. Ein Geschmackserlebnis von aromatisch bis kontrastreich, das ist Glücksgenuss!

Instagram

Facebook