Kürbiskernparfait mit Birnen

Rezepte | 23. März 2017 | Daniela Barthel

Ein köstliches Eis schmeckt nicht nur zur Sommerzeit. Es begleitet uns das ganze Jahr über, ob als Seelentröster, süße Belohnung oder zum Abschluss eines 3-Gänge-Menüs.

Eine besondere Variante zum klassischen Eis ist ein gutes Parfait. Das französische Wort bedeutet nicht umsonst „vollkommen“, denn genau das ist diese süße Köstlichkeit. Es benötigt nicht viele Komponenten um außergewöhnlich zu schmecken, dafür sollten die Zutaten möglichst hochwertig sein. Basis bei diesem Rezept sind Schlagcreme, Zucker und zarter Nougat aus steirischen Kürbiskernen. Die aromatische Komponente von süßen Birnen und Vanille runden das Dessert perfekt ab.

Kürbiskernparfait vegan mit Birnen

Am besten schmeckt ein Parfait, wenn man es vor dem Verzehr leicht antauen lässt. Dann entwickelt es seine volle Cremigkeit und die einzelnen Aromen kommen noch besser zur Geltung.

Alternativ kann man hierzu auch Walnuss-Nougat oder eine Füllung aus Quitten oder Physalis verwenden.

Kürbiskernparfait mit Birnen

Rezeptur

Veganes Kürbiskernparfait mit Birnen

Zutaten für die Creme:


Zutaten für die Füllung:

  • 3 kleine Birnen
  • 3 EL Wasser
  • ¼ TL gemahlene Vanille
  • 40 g Zucker


Topping:

  • 50 g Kürbiskerne
  • ½ TL Meersalz

Zubereitung:

  1. Birnen schälen, entkernen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Den Zucker mit dem Wasser in einen kleinen Topf geben und richtig aufkochen lassen. Birnen und gemahlene Vanille hinzufügen und für 5 Minuten auf kleiner Flamme darin ziehen lassen. Sie sollten leicht bissfest sein. Beiseite stellen und auskühlen lassen.

  2. In einem weiteren Topf die Milch leicht erhitzen. Den Kürbiskern-Nougat kleinhacken und mit einem Schneebesen in die Milch einrühren, bis er vollständig aufgelöst ist. Johannisbrotkernmehl ebenfalls hinzufügen und einrühren. Die Mischung gut abkühlen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Sahne mit Natron und dem Zucker steif aufschlagen.

  4. Die Kürbiskerne in eine Pfanne geben und mit dem Meersalz leicht anrösten bis sie zu duften beginnen.

  5. Eine rechteckige Form (Maße: 24cmx10cm) mit Frischhaltefolie auslegen und den Boden mit den gerösteten Kürbiskernen auslegen.

  6. Nun mit einem Spatel die Sahne nach und nach unter die Nougatmischung heben. Die Hälfte der Creme in die Form gießen. Darauf die Birnenfüllung verteilen und die restliche Nougatcreme darüber gießen. Mit dem Spatel glattstreichen.

  7. Das Parfait über Nacht in das Eisfach stellen, sodass es gut durchkühlen kann. Am besten und cremigsten schmeckt es, wenn es 20 Minuten vor dem Verzehr herausgenommen wird. Vor dem Servieren in Scheiben schneiden und genießen.
Daniela Barthel

Über die Gastautorin

Daniela ist Food- und Lifestylebloggerin bei Glücksgenuss. Immer auf der Suche nach leckeren Kreationen, entwickelt sie Rezepte für einfache und gesunde vegane Gerichte. Ihre große Leidenschaft ist das Backen, sodass es eine Vielzahl an Kuchen, Desserts, Törtchen und anderen Leckereien zu finden gibt. Ein Geschmackserlebnis von aromatisch bis kontrastreich, das ist Glücksgenuss!

Instagram

Facebook