Nicecream – Gesundes Eis mit Schoko, Bananen und Waldbeeren

Rezepte | 19. Juni 2019 | Alexandra Ebert

Gastbeitrag von Alexandra Ebert von Wienersüss

Bei Hitzewellen wie diesen wird Eis zum Grundbedürfnis. Aber zwei, drei, vier Eis am Tag – ist das nicht schlecht für die Figur?! Nicht, wenn es sich dabei um Nicecream handelt – die gesunde, aber mindestens genauso gutschmeckende Cousine von herkömmlichem Eis. Ihr Geheimnis: sie besteht nur aus pürierten Bananen und verschiedenen geschmacksgebenden Zutaten, wie beispielsweise reinem Kakaopulver oder Beeren.

Nicecream – Gesundes Eis mit Zotter Schoko, Bananen und Waldbeeren

Alles was ihr dafür braucht, ist ein Tiefkühler und ein leistungsstarker Multizerkleinerer, Mixer oder Pürierstab und am besten einen Grundvorrat and tiefgekühlten Bananen. Denn sind die vorhanden, habt ihr keine zwei Minuten später köstlichstes, gesundes Eis. Nice, oder?

Übrigens: Wer gar nicht genug von Eis bekommen kann, findet auf meinem Blog noch ganz einfache Rezepte für ein erfrischendes Erdbeer-Sauerrahmeis und für ein unverschämt cremiges Himbeer-Kokoseis. Besonders zu empfehlen ist außerdem das Heidelbeer-Zitronen-Eis mit Fruchtschokoladenglasur, das der aufmerksame Zotter Blog-Leser schon von vorletztem Jahr kennt – denn das schmeckt nicht nur super köstlich, sondern ist dank Ombré-Effekt auch noch ein absoluter Blickfang! Ihr seht also, für eure sommerlich-süße Erfrischung ist gesorgt.

Nun aber zurück zur Nicecream:

Schokoladen- und Waldbeer-Nicecream mit schokoladigem Stanitzel und Choco-Nibs-Topping

Rezeptur für etwa zwei Kilogramm Eiscreme

Schoko-Nicecream mit gefrorenen Bananen und Beeren

Bio-Zutaten für die Schoko-Bananen Nicecream:

Für die Waldbeer-Nicecream:

  • 550 g Bananen ohne Schale
  • 250 g tiefgekühlte Himbeeren
  • 100 g tiefgekühlte Heidelbeeren
  • Optional: 100g Wasser
  • 100 g frische Himbeeren

Für die Schokostanitzel mit Nibs:

Zubereitung:

  1. Beginnt damit, die Bananen tiefzukühlen. Schält dafür etwa 11-13 große Bananen (bzw. so viele, bis ihr auf 1,3 Kilogramm Gewicht ohne Schale kommt), gebt sie in einen Gefrierbeutel und lasst sie mindestens 2 Stunden tiefkühlen. Tipp: Am besten ist aber ihr habt immer einen Tiefkühl-Bananenvorrat zu Hause – denn Nicecream zuzubereiten dauert nur wenige Minuten!

  2. Während die Bananen tiefkühlen, könnt ihr die Schokostanitzel vorbereiten. Dafür die Glühbirnchen über dem Wasserbad schmelzen, temperieren und auf etwa 28°C abkühlen lassen.

  3. Dann ein Stanitzel nach dem anderen nehmen und am oberen Rand mit etwas Schokolade überziehen. Nach einigen Sekunden ist diese etwas angezogen und ihr könnt sie in den Nibs (naturell) wälzen, ohne dass diese gleich wieder runterfallen. Sollten sie doch noch nicht halten, einfach einen Moment länger warten, damit die Schokolade fester wird.

  4. Zum Trocknen in ein kleines Glas stellen und mit dem nächsten Stanitzel weitermachen.

  5. Nach frühestens zwei Stunden 750g Bananen für die Schoko-Bananen Nicecream abwiegen und in 1cm dicke Scheibchen schneiden.

  6. Wenn ihr einen sehr leistungsstarken Multizerkleinerer/Pürierstab/Mixer habt, könnt ihr die Bananenscheiben sofort zu Eis pürieren. Bei etwas schwächeren Geräten empfiehlt es sich, die Bananen leicht antauen zu lassen. Alternativ könnt ihr 50-100ml Wasser dazugeben – dadurch fällt das Pürieren eurem Gerät leichter. Allerdings macht ihr so eure Nicecream wässriger und weniger cremig - also erachtet das Wasser eher als Notfallmaßnahme.

  7. Sind die Bananen püriert, das Kakaopulver zugeben und nochmals kurz durchmixen. Dann das Eis aus dem Behälter holen und die Choco Nibs unterrühren. Am besten schmeckt Nicecream ganz frisch zubereitet. Aber natürlich könnt ihr sie nochmal kurz in den Tiefkühler stellen, während ihr die Waldbeer-Nicecream zubereitet (was ich auch hätte tun sollen, denn wie man an den Fotos sieht, wurde der Schoko-Bananen Nicecream während der paar Minuten in der ich die andere Nicecream zubereitet habe, schon etwas warm).

  8. Für diese 550g Bananenscheiben mit den tiefgekühlten Himbeeren und Heidelbeeren pürieren. Wenn ihr schon gemerkt habt, dass die Eiszubereitung eurem Gerät schwerfällt, bietet es sich hier an, die Himbeeren etwas zu erwärmen, damit sie weicher werden und als flüssige Pürierhilfe dienen. Auch hier nur im Notfall auf 50-100g Wasser zurückgreifen.

  9. Ist auch Sorte Nummer zwei fertig, könnt ihr das Eis servieren. Dafür mit einem Eisportionierer zu Kugeln formen, in die Stanitzel geben und mit Himbeeren und Choco Nibs toppen.

Alles Liebe & lasst euch diese kühle Erfrischung wunderbar schmecken,
eure Alexandra

PS: Natürlich könnt ihr die Nicecream auch im Tiefkühler aufbewahren, allerdings verliert sie so etwas von ihrer Cremigkeit und ihr braucht Geduld, bis sie leicht antaut und sich wieder gut portionieren lässt.

Alexandra Ebert

Über die Gastautorin

Alexandra Ebert ist Studentin aus Wien, vor allem aber passionierte Kuchenbäckerin. Auf ihrem Blog wienersüss entdeckt ihr mehr von ihren süßen Kreationen zum Nachbacken. Besonderen Wert legt sie bei diesen auf hochwertige Zutaten und die sorgfältige Zubereitung - denn nur so lässt sich der bestmögliche Geschmack erzielen, der bei Alexandra klar an erster Stelle steht. Darf es noch ein bisschen mehr Genuss sein? Dann besucht wienersüss doch auch auf Facebook und Instagram.

Instagram

Facebook