Schoko-Heidelbeer-Roulade

Rezepte | 10. Juli 2018 | Sandra M. Exl

Gastbeitrag von Sandra M. Exl von Lana Lifestyle

Kürzlich war eine sehr gute Freundin mit ihren drei Kindern bei uns zu Besuch. Das Wetter war schön und wir hielten uns im Freien auf. Die Kinder jausneten sich durch den Garten, der momentan so viel hergibt: Himbeeren, Maulbeeren, Stachelbeeren, Heidelbeeren und die letzten Erdbeeren. Es ist eine Freude, alles einfach vom Fleck weg zu essen. Christl, meine Freundin, meinte: „Ihr habt ja einen richtigen Naschgarten!“ Das Wort gefällt mir. Genau, wir haben einen Naschgarten! Einige der reifen Früchte verwende ich liebend gerne zum Kuchenbacken. Für diese Schoko-Heidelbeer-Roulade habe ich fast alle Heidelbeerbüschchen „abgelaust“ – sie reifen aber den ganzen Sommer lang nach.

Schoko-Heidelbeer-Roulade mit Zotter Glühbirnchen

Heidelbeeren sind so ziemlich das Gesündeste, was man essen kann. Zugegeben, die kleinen Waldheidelbeeren übertrumpfen dabei meine Kulturfrüchtchen mit ihren Superfood-Eigenschaften, dennoch hat auch die Gartenheidelbeere so einiges am Kasten.

Randvoll mit Antioxidantien schützen Heidelbeeren unsere Zellen vor freien Radikalen. Hervorzuheben sind dabei die entzündungshemmenden Anthocyane, welche den Beeren ihre blaue Farbe verleihen. Sie können die Zellalterung verzögern und sind somit ein ausgezeichnetes Mittel, um Falten vorzubeugen.  Ihr regelmäßiger Verzehr hilft auch, das Diabetesrisiko zu senken. Vitamin C, E, K, B-Vitamine, Magnesium und Eisen stärken das Immunsystem und sind ein wahrer Gute-Laune-Cocktail. Außerdem sind Heidelbeeren gut gegen Krampfadern, schützen das Herz- Kreislaufsystem, verbessern die Sehleistung im Dunkeln, wirken entzündungshemmend, vor allem im Magen- Darmbereich und fördern die Wundheilung. Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass die kleinen Powerfrüchtchen auch Krebs und Arteriosklerose vorbeugen können.

Nützen wir die Heidelbeersaison von Ende Juni bis September und bauen sie so oft wie möglich in den Speiseplan ein. Man kann Heidelbeeren auch gut einfrieren und freut sich in der kalten Jahreszeit umso mehr über die blauen Früchte.

Schoko-Heidelbeer-Roulade - Das Rezept

Rezeptur für ein Standard-Backblech – etwa 10 Portionen

Die Bio-Zutaten:

Biskuit

  • 4 Eier
  • 120 g Kokosblütenzucker
  • 100 g feines Dinkelmehl
  • 25 g Kakao
  • ¼ TL Bourbon Vanillepulver
  • 2 EL Rum

Füllung

  • 400 g Magertopfen (Quark)
  • 350 ml Schlagobers
  • 250 g Heidelbeeren
  • 100 g Rohrohrzucker
  • ¼ TL Bourbon Vanillepulver

Glasur

Garnitur

  • Handvoll Heidelbeeren und Schokospäne
Sandra Exls Rezept für eine Schoko-Heidelbeer-Roulade mit Zotter Glühbirnchen

Die Zubereitung:

  1. Backrohr auf 200 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

  2. Eier, Kokosblütenzucker, Vanillepulver und Rum in eine Schüssel geben und so lange mixen, bis ein steifer Schaum entsteht. Bei meinem Handrührgerät dauert das 15 Minuten.

  3. Dinkelmehl und Kakao verrühren und portionsweise in den Ei-Schaum sieben- Mit einem großen Schneebesen vorsichtig unterheben.

  4. Die Masse auf einem mit Backpapier belegten Blech gleichmäßig verteilen und auf mittlerer Schiene für 8-9 Minuten in das vorgeheizte Backrohr geben.

  5. In der Zwischenzeit einen weiteren Bogen Backpapier oder ein sauberes Geschirrtuch auf der Arbeitsfläche ausbreiten und mit Zucker bestreuen.

  6. Das Biskuit nach der Backzeit aus dem Rohr nehmen und auf das mit Zucker bestreute Backpapier/Geschirrtuch stürzen. Damit sich das Backpapier vom Biskuit leichter abziehen lässt, wischt man es mit einem kalten, nassen Tuch gründlich ab. Nun lässt sich das Papier leicht entfernen.

  7. Biskuit mit dem bezuckerten Backpapier/Geschirrtuch aufrollen und gut auskühlen lassen.
     
  8. Wenn die Biskuitrolle kalt ist, geht es weiter: Für die Glasur das Schlagobers erhitzen, vom Herd nehmen und die Schoko-Glühbirnchen und das Kokosöl einrühren bis alles geschmolzen ist. Eventuell nochmal auf die warme Platte stellen, falls die Masse zu kühl geworden ist.

  9. Für die Füllung das Schlagobers steif schlagen. Topfen, Zucker und Vanillepulver gut mit dem Schlagobers verrühren. Zum Schluss die Heidelbeeren unterheben.

  10. Das vollständig ausgekühlte Biskuit entrollen, Füllung hineinstreichen, dabei an der oberen Längsseite ca. 1 cm Rand frei lassen. Biskuit von der unteren Längsseite her aufrollen. Am besten mit dem Backpapier/Geschirrtuch rollen – siehe Video.
     
  11. Nun die Schokoglasur gleichmäßig über die Roulade gießen. Wenn die Glasur etwas getrocknet ist, die Roulade mit einigen Heidelbeeren und Schokospänen garnieren. Die Schokospäne zieht man einfach mit einem Messer vom Schokobarren ab – siehe Video.
     
  12. Die Roulade ist sofort genussbereit. Aufbewahrung unbedingt im Kühlschrank! Aber Achtung: die Obersfüllung nimmt leicht Gerüche aus dem Kühlschrank an. Keine angeschnittene Zwiebel oder andere geruchsintensive Speisen zur gleichen Zeit im Kühlschrank haben.

Nun wünsche ich gutes Gelingen und viel Freude mit diesem schokoladigen Heidelbeer-Traum!

Alles Liebe,
Lana

Sandra Exl

Über die Gastautorin

Sandra M. Exl ist Biologin und Fastenbegleiterin. Auf ihrem Blog „Lana Lifestyle“ schreibt sie über Gesundheitsthemen und stellt in Videos ihre Lieblingsrezepte vor, die alle Bio, vegetarisch und weizenfrei sind. Sowohl österreichische Spezialitäten als auch Veganes, Glutenfreies und die Low Carb Küche gehören zu ihrem Repertoire.

Instagram

Facebook