Cashew-Cranberry-Taler mit weißer Schokolade

Rezepte | 01. Dezember 2016 | Sandra M. Exl

Cashew-Cranberry-Taler mit weißer Schokolade

Gastbeitrag von Sandra M. Exl

Weiße Schokolade ist für mich eine der verführerischsten Zutaten, die man für süßes Gebäck überhaupt verwenden kann. Ihr zart vanilliger Milchcreme-Geschmack macht mich selig, wie kaum ein anderes Lebensmittel. Die Qualität der Schokolade steht hier für mich ganz oben. Wie bei allen Nahrungsmitteln ist Bio und Fairtrade das Um und Auf, denn weder will ich Pestizidrückstände noch unter unwürdigen Bedingungen hergestellte Lebensmittel essen. Geschmacklich bin ich sehr empfindlich, was den Zuckergehalt angeht. Ich bevorzuge eine milde Süße, die auch zarten Aromen Raum gibt und nicht aufdringlich hervorsticht.

Nun aber genug der geschriebenen Worte. In meinem Video möchte ich euch eines meiner Lieblingskeksrezepte mit dieser weißen Herrlichkeit vorstellen.

Cashew-Cranberry-Taler mit weißer Schokolade

Rezeptur für ca. 60 Stück

Die Bio-Zutaten:

  • 150 g zimmerwarme Butter
  • 150 g Rohrohrzucker
  • 1 EL Honig
  • 1 Msp. Vanille-Pulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 150 g helles Dinkelmehl
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 150 g Cashewkerne, gerieben
  • 100 g weiße Basic-Kuvertüre, grob gerieben
  • 80 g Cranberries
Cashew-Cranberry-Taler mit weißer Schokolade von Sandra Exl

Die Zubereitung:

  1. Als Vorbereitung werden die Cashewkerne gerieben oder fein gehackt, die weiße Basic-Kuvertüre grob gerieben und die Cranberries klein geschnitten.

  2. Die zimmerwarme Butter cremig rühren. Rohrohrzucker, Salz, Vanille-Pulver und etwas Honig einige Minuten unterrühren bis eine einheitliche Masse entstanden ist.

  3. Eier hintereinander einrühren: jedes Ei etwa eine halbe Minute. Dinkelmehl und Weinsteinbackpulver vermischen und portionsweise in die Masse sieben und verrühren. Zuletzt die geriebenen Cashewkerne, geriebene weiße Schokoladenkuvertüre und Cranberries unterrühren.

  4. Backbleche mit Backpapier belegen und die Masse mit einem Teelöffel in kleinen Häufchen auf das Blech setzen. 5 cm Abstand lassen, da die Masse zu Talern zerläuft. Die Backbleche zusammen bei 160 °C Heißluft in das vorgeheizte Backrohr schieben. Wenn man sie einzeln und nacheinander hineingibt, wird Ober-/Unterhitze bei 180 °C verwendet. Ca. 8 Minuten goldgelb backen.

  5. Die Taler mit dem Backpapier von den Backblechen ziehen und auskühlen lassen.


Tipp: Zur Aufbewahrung die Taler in eine gut schließende Keksdose geben, damit sie nicht weich werden.

Nun wünsche ich euch gutes Gelingen und viel Freude am Genuss dieser kleinen Seligmacher.

Alles Liebe,
Lana

Sandra Exl

Über die Gastautorin

Sandra M. Exl ist Biologin und Fastenbegleiterin. Auf ihrem Blog „Lana Lifestyle“ schreibt sie über Gesundheitsthemen und stellt in Videos ihre Lieblingsrezepte vor, die alle Bio, vegetarisch und weizenfrei sind. Sowohl österreichische Spezialitäten als auch Veganes, Glutenfreies und die Low Carb Küche gehören zu ihrem Repertoire.

Instagram

Facebook