Sommerlicher Zitronen-Mohn Kuchen

Rezepte | 11. Juli 2019 | Carina Baier

Österreichs blühende Sommerfelder küssen mediterrane Zitronengärten in einem Kuchen.

Heute teile ich mein neues Lieblingsrezept für diesen Sommer mit euch - einen saftig, frischen Zitronen-Mohn Kuchen!

Ich habe die Inspiration für dieses Rezept auf meiner letzten Italienreise gefunden. Hier habe ich die Amalfiküste besucht und bin durch verschiedenste Zitronengärten gewandert. Da nun auch hier in Österreich gerade die Mohnfelder in vollster Blüte stehen, dachte ich es wäre doch
perfekt diese beiden Geschmäcker zu kombinieren.

Was den Kuchen aber erst so richtig besonders macht ist die Verfeinerung mit weißer Schokolade. Anstatt nämlich Öl im Kuchen zu verwenden, werden stattdessen Kokos Glühbirnchen eingerührt. Das gibt dem Kuchen eine herrlich weiche und saftige Konsistenz mit einem ganz besonderem Aroma.

Rezept für Zitronen-Mohn Kuchen mit Kokos Kuvertüre von Zotter

Sommerlicher Mohn vereint mit der angenehmen, säuerlichen Frische der Zitrone macht diesen Kuchen zum Renner jedes Sommerfests. Ich hatte ihn für eine Grillparty gebacken und im Handumdrehen waren alle Stücke aufgegessen!

Hier nun das Rezept für den Zitronen-Mohn Kuchen. Die Zubereitung des Kuchens ist wirklich ganz einfach und bedarf keiner besonderen Kochkenntnisse:

Zitronen-Mohn Kuchen Rezept

Zitronen-Mohn Kuchen mit Kokos Kuvertüre

1 Kuchen entspricht ca. 16 Stück

Zutaten:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 30 g Mohn gemahlen
  • 4 Eier
  • 250 g Sauerrahm
  • 170 g Butter
  • 2 EL Zitronenschale gerieben
  • 50 ml Zitronensaft
  • 100 g Xylit (oder Kristallzucker)
  • 100 g Glühbirnchen Kokos vegan


Zubereitung:

  1. Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.
  2. Das Mehl mit Backpulver, Salz und Mohn vermischen.
  3. Die Butter mit dem Xylit (Kristallzucker) schaumig rühren. Nach und nach ein Ei dazugeben und alles schön vermengen.
  4. Nun abwechselnd den Sauerrahm und das Mehlgemisch hinzugeben und weiter rühren.
  5. Dann die Zitronenschale und den Zitronensaft unterrühren.
  6. Die Kokos Glühbirnchen über einem Wasserbad schmelzen und unter die Masse rühren.
  7. Den Kuchen für 55 Minuten im Backrohr backen.
  8. Auskühlen lassen und dann mit Staubzucker bestreuen.

Ich hoffe euch hat dieses Rezept gefallen und ihr probiert es diesen Sommer noch aus!

xoxo,
Carina

Gastautorin Carina Baier alias Carina Berry

Über die Gastautorin

Carina ist österreichische Fitness Food Bloggerin und inspiriert auf ihrem Blog carinaberry.com zu einem aktiveren und ausgewogeneren Lebensstil. Sie kreiert gesunde Rezepte, welche durch ihren Geschmack und der Einfachheit in der Zubereitung überzeugen. Carina fokussiert sich vor allem auf Fitness Frühstück und Desserts, welche zum Genuss ohne Reue werden.

Instagram

Facebook