Winterliches Spritzgebäck "Schwarz-Weiß"

Rezepte | 26. November 2019 | Daniela Barthel

Die Adventzeit steht bevor und mit ihr beginnt in kleinen Schritten die Weihnachtsbäckerei. Jedes Jahr aufs Neue ist diese Zeit eine ganz besondere für mich. Sie erinnert mich an meine Kindheit, als ich mit Oma in der Küche stand und bei kindlicher Weihnachtsmusik Teig geknetet, geformt und ausgestochen habe. Der Duft nach frisch gebackenen Keksen, winterlichen Stollen und Zimt liegt regelrecht in der Luft und macht Vorfreude auf die schönste Zeit des Jahres.

Winterliches Spritzgebäck "Schwarz-Weiß"

Ich habe bereits Unmengen an Mehl, Zucker, Margarine und winterlichen Gewürzen eingekauft, um diese zu köstlichen Keksen zu verarbeitet. Dieses Rezept für winterliches Schwarz-Weiß-Spritzgebäck ist ein Rezept, welches meine Ur-Oma bereits gebacken hat. Er kommt mit ganz wenigen Zutaten aus, schmeckt aber unglaublich zart und aromatisch. Das Besondere an diesem Rezept ist nämlich die Zubereitung. Die Margarine wird mit dem Puderzucker ganz lange aufgeschlagen, sodass eine weiße, fluffige Masse entsteht. Wichtig ist im nächsten Schritt das Mehl zu sieben und langsam mit den restlichen Zutaten unterzuheben. Anstatt Kakaopulver verwende ich im dunklen Teig flüssige Schokolade, die nochmal den Geschmack hervorhebt. Hierfür habe ich die Glühbirnchen mit 70% Kakaoanteil verwendet.

Rezept für veganes Spritzgebäck

Winterliches Schwarz-Weiß-Spritzgebäck

Rezeptur für ca. 20 Stück

Zutaten:


Für die Glasur:

Zubereitung:

  1. Die Margarine mit dem Handmixer schaumig schlagen. Nach und nach den gesiebten Puderzucker hineinrieseln lassen und so lange aufschlagen, bis eine fluffige Masse entsteht.

  2. Nun gemahlene Vanille, Salz und portionsweise das gesiebte Mehl auf kleinster Stufe untermengen, bis ein kompakter Teig entsteht.

  3. Die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen.

  4. Den Teig halbieren und die eine Hälfte mit der flüssigen Schokolade (40 g) vermengen.

  5. Beide Teighälften zu einer Rolle von ca. 20 cm formen, aufeinanderlegen und in einen Spritzbeutel mit großer Tülle (z.B. Wilton 6B) legen.

  6. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech kleine Kringel spritzen und das Blech für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

  7. Den Backofen vorheizen (180 Grad, Ober-/Unterhitze) und die Kringel für 10-12 Minuten backen. Sie sollen noch weich sein und härten beim Abkühlen aus.

  8. Die restliche Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und die Kringel zur Hälfte darin eintauchen.
Daniela Barthel

Über die Gastautorin

Daniela ist Food- und Lifestylebloggerin bei Glücksgenuss. Immer auf der Suche nach leckeren Kreationen, entwickelt sie Rezepte für einfache und gesunde vegane Gerichte. Ihre große Leidenschaft ist das Backen, sodass es eine Vielzahl an Kuchen, Desserts, Törtchen und anderen Leckereien zu finden gibt. Ein Geschmackserlebnis von aromatisch bis kontrastreich, das ist Glücksgenuss!

Instagram

Facebook