Wir bleiben cool: Schoko-Produktion und Versand im Sommer

Bean-to-Bar | 17. August 2017 | Corina Samitsch

Schokolade und heiße Temperaturen? Das verträgt sich normalerweise nicht. Je nach Kakaogehalt beginnt Schokolade bereits ab 25 Grad zu schmelzen. Damit das erst beim Genuss im Mund passiert, ergreifen wir „coole“ Maßnahmen, die bereits bei der Produktion beginnen.

Zotter Schoko-Kühlung in der Produktion

Produktion und Lagerung von Schokolade im Sommer

Die sommerlichen Temperaturen stellen auch die Schokoladenproduktion vor einige Herausforderungen. Die größte dabei: die Luftfeuchtigkeit! Denn Schokolade zieht Feuchtigkeit förmlich an, wodurch wiederum der enthaltene Zucker auskristallisiert. Aus diesem Grund hat Schokolade übrigens auch im Kühlschrank nichts verloren. Am besten wäre dort eventuell noch das Gemüsefach, mit 10–14 Grad. Oder eben relativ trocken bei 15-18 Grad.

Thermo Flow Kühlung Schokolade

Versand an heißen Tagen

Speziell in den Sommermonaten müssen wir beim Versand der Schokoladen an unsere Endkunden und Fachhändler logistisch weit vorausdenken.

Grundsätzlich kühlen wir alle Bestellungen von Endkunden ab einer Temperatur von 26°C am Auslieferungstag mit Cooling Pads. Zusätzlich bieten wir eine Gratis Coolbag Aktion an.

Zotter Cool Bag Aktion

Bei der Wahl des Versandtermins achten wir darauf, dass die Schokoladen vor dem Wochenende zugestellt werden, damit keine langen Lagerzeiten in den Zustellzentren entstehen. So müssen wir im ansonst weltweit verfügbaren Online-Shop auf zotter.at leider auch viele Länder für die Belieferung ausschließen und sperren. Ein Versand ist dann nur innerhalb Österreichs und in das benachbarte Ausland, sowie nach Großbritannien möglich. Unsere Fachhändler werden übrigens mittels Kühllogistik beliefert.

Energieverbrauch

Man möchte meinen, dass in den Sommermonaten der Strombedarf drastisch steigt. Das stimmt jedoch nicht ganz. Da im Sommer bei uns nicht wie in manchen Bädern Hochbetrieb herrscht, hält sich hier der Energieverbrauch im Vergleich zum Rest des Jahres ziemlich die Waage. Fakt ist, rund ein Drittel des Stromverbrauchs fällt auf die Klimatisierung zurück. Der Strom, den wir dafür beziehen, ist zu 100% Ökostrom. 60% unseres Energiebedarfs decken wir sogar durch eigene Energieerzeugung ab.

Klimageräte bei Zotter

Nachdem wir die größte Hitzewelle in diesem Sommer wohl schon überstanden haben, freuen wir uns noch auf ein paar angenehm milde Spätsommertage und einen tollen Start in die neue Schoko-Saison. Wir produzieren bereits auf Hochtouren – und behalten dennoch einen kühlen Kopf!

Instagram

Facebook