Bananen-Karamell-Kuchen (Banoffee Pie)

Gastbeitrag von Daniela Barthel von Glücksgenuss

Dieser Bananen-Karamell-Kuchen, oder auch Banoffee Pie genannt, ist ein sehr beliebtes Kuchendessert. Es stammt ursprünglich aus Amerika und hat sehr schnell die Genussrunde gemacht. Kein Wunder, denn „Banoffee“, die Zusammensetzung aus Banana & Toffee, also Banane und Karamell, ist eine absolute Köstlichkeit.

Ein knuspriger Keksboden bildet die unterste Schicht dieses No-Bake-Kuchens. Die weiteren Schichten bestehen aus selbstgemachtem Karamell auf Kokosmilchbasis, frischen Bananen und viel Sahne(alternative). Schon beim Lesen läuft einem dabei das Wasser im Munde zusammen, oder?

Rezept für veganen Bananen-Karamell-Kuchen

Die Zubereitung dieser Köstlichkeit ist auch alles andere als aufwendig. Die Kekse werden im Mixer gemahlen und mit der Margarine vermengt. Voila, fertig ist der Boden. Auch für das Karamell werden die Zutaten vermengt und für wenige Minuten eingekocht. Banane und Sahne on Top und fertig ist das Kuchenglück.

Grundsätzlich sollte man den Bananen-Karamell-Kuchen im Kühlschrank lagern. Aber sicher wird er vorher schon aufgegessen sein.

Viel Freude beim Nachmachen!

Veganer Bananen-Karamell-Kuchen (Banoffee Pie) – Das Rezept

Zutaten für eine Tarte-Form Ø24 cm:

Für den Boden: 

  • 300 g vegane "Butter"-Kekse
  • 100 g pflanzliche Margarine (flüssig)

Für das Karamell:

  • 200 g eingedickte Kokosmilch / Kondensmilch
  • 50 g braunen Zucker
  • 50 g pflanzliche Margarine
  • eine Prise Meersalz
  • ¼ TL Vanilleextrakt

Für die Creme:

Sonstiges:

Zubereitung:

  1. Die Kekse in einen Mixer geben und fein mahlen. Die geschmolzene Margarine hinzufügen und vermengen. Den Teig in die Form geben und mit einem Löffel an Boden und Rand gut andrücken. Bis zur weiteren Verarbeitung in den Kühlschrank stellen.
     
  2. In einer Pfanne Kokosmilch, Zucker, Margarine und das Meersalz miteinander vermengen und bei mittlerer Hitze für ca. 8 Minuten unter Rühren eindicken lassen. Das Karamell auf den Keksboden geben und glattstreichen.
     
  3. Die Bananen in Scheiben schneiden und auf dem Karamell verteilen.
     
  4. Die Kokosglühbirnchen über dem Wasserbad schmelzen. Die Sahne-Alternative steifschlagen, die Schokolade unterrühren und über den Bananen verteilen. Mit der geraspelten Kuvertüre bestreuen. Guten Appetit!

In diesem Rezept verwendete Produkte

PlatzhalterGlühbirnchen – KokosGlühbirnchen – Kokos

Glühbirnchen – Kokos

38,38 € / kg
inkl. 10% MwSt. 4,99 €
PlatzhalterKuvertüre 70%Kuvertüre 70%

Kuvertüre 70%

37,69 € / kg
inkl. 10% MwSt. 4,90 €

 Süße Rezeptideen      Neue Produkte      Aktuelles aus dem Zotter UniFAIRsum  

Abmeldung ist jederzeit möglich

Ähnliche Artikel

Fruchtiges Himbeer-Shortbread mit Schokoladencreme

   Daniela Barthel

Rezept für veganes Shortbread mit Himbeeren, Kokos und dunkler Zotter Schokolade.

Saftige Kokosschnitten (vegan)

   Daniela Barthel

Einfaches Rezept für saftige Kokosschnitten mit dunkler Zotter Schokolade und Kokosraspeln.

Gefüllte Schokoladen-Himbeer-Cookies (vegan)

   Daniela Barthel

Rezept für vegane Schoko-Cookies mit Himbeer-Kokos-Füllung.

Petit Fours für Muttertag

   Daniela Barthel

Vegane Mini-Küchlein, die sich einfach und schnell zubereiten lassen.

Daniela Barthel

Über: Daniela Barthel

Daniela ist Food- und Lifestylebloggerin bei Glücksgenuss. Immer auf der Suche nach leckeren Kreationen, entwickelt sie Rezepte für einfache und gesunde vegane Gerichte. Ihre große Leidenschaft ist das Backen, sodass es eine Vielzahl an Kuchen, Desserts, Törtchen und anderen Leckereien zu finden gibt. Ein Geschmackserlebnis von aromatisch bis kontrastreich, das ist Glücksgenuss!

Weitere Beiträge dieses Autors