Kürbis-Polentakuchen mit Schokoglasur (glutenfrei)

Gastbeitrag von Sandra M. Exl von Lanaprinzip

Mit diesem Kürbis-Polentakuchen habt ihr ein herrlich einfaches Rezept für einen glutenfreien Herbstkuchen an der Hand.

Zutaten wie Zimt, Vanille und Orange wirken sensationell auf die Stimmung - nicht zuletzt auch die feine Schokoglasur. 

Außerdem liefern Mais und Hokkaidokürbis viel Betacarotin, welches das Immunsystem stärkt und gut für eine gesunde und schöne Haut ist. Zugegeben, ein Kuchen ist nicht die vernünftigste Form Kürbis zu essen. Aber im Vergleich zu seinesgleichen ist dieser Kuchen immerhin auf der gesünderen Seite.

Glutenfreier Kürbis-Polentakuchen mit Schokoglasur

Bei Kürbiskuchen hat man grundsätzlich die Wahl, ob man den Kürbis roh in die Kuchenmasse raspelt, oder ihn kocht und püriert, bevor man ihn in den Teig rührt. Bei gewöhnlichen Mehlmassen ist es recht egal, wie man es macht, aber für die Konsistenz der Polenta im Kuchen ist die pürierte Variante zu empfehlen. Die Polenta wird dann weicher und ist nicht so körnig.

Übrigens ist der Kuchen auch super geeignet, um ihn einzufrieren. Ich machte das letztens, als wir einfach zu viel Kuchen auf einmal im Haus hatten. Dabei habe ich ihn in Stücke geschnitten, in eine große Dose mit Deckel geschlichtet und eingefroren. Bei Bedarf taue ich die gewünschte Stückzahl einfach auf. Schmeckt wie frisch.

Viel Freude mit diesem orangen Augenschmaus!

Kürbis-Polentakuchen – Das Rezept

Rezeptur für eine runde Springform mit 24 cm Durchmesser

Die Bio-Zutaten:

  • 200 g Kürbisfleisch, grob gewürfelt (z. B. Hokkaido; hier kann die Schale dranbleiben)
  • 60-80 ml Wasser
  • 160 g Margarine oder Butter, zimmerwarm
  • 120 g Rohrohrzucker
  • 4 Eier, zimmerwarm
  • 1 Orange
  • 120 g Polenta (Maisgries)
  • 40 g Mandel- oder Kokosmehl
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 TL Zimt
  • ¼ TL Vanillepulver
  • ¼ TL Salz
  • 160 g passierte Marmelade (z.B. Marille)

Für die Schokoglasur 

Die Zubereitung:

  1. Die Kürbiswürfel mit Wasser und Salz etwa 5-10 Minuten weichkochen, danach pürieren und auskühlen lassen. Backofen auf 175 °C Ober/Unterhitze vorheizen.
     
  2. Die weiche Margarine mit dem Rohrohrzucker zunächst gut vermixen und dann die Eier einzeln mit hineinrühren.
     
  3. Nun die Schale der gewaschenen Orange in die Masse reiben, dann die Orange auspressen und 80 ml des Saftes sowie Zimt und Vanille dazugeben. Alles gut verrühren.
     
  4. Das Mandelmehl mit dem Weinsteinbackpulver in die Masse sieben, auch die Polenta und das Kürbispüree dazugeben und alles nochmal gut durchmixen.
     
  5. Den Teig in die mit Backpapier ausgekleidete Springform füllen und im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene 45 Minuten backen. Danach den Kuchen gut auskühlen lassen.
     
  6. Die Glühbirnchen mit Butter bzw. Kokosöl im Wasserbad schmelzen (siehe Video).
     
  7. Den Kuchen umdrehen, da die Unterseite schön eben ist. Er wird mit der Marmelade rundum bestrichen und dann mit der Schokoglasur überzogen. Fertig!

Ich serviere diesen köstlichen Herbstkuchen mit Schlagobers.

In diesem Rezept verwendetes Produkt

PlatzhalterGlühbirnchen – Milchschoko 50 % mit DattelzuckerGlühbirnchen – Milchschoko 50 % mit Dattelzucker

Glühbirnchen – Milchschoko 50 % mit Dattelzucker (130g)

inkl. 10% MwSt. 5,30 €

 Süße Rezeptideen      Neue Produkte      Aktuelles aus dem Zotter UniFAIRsum  

Abmeldung ist jederzeit möglich

Ähnliche Artikel

Omega-3-Schokokugeln

   Sandra M. Exl

Einfaches Rezept für Schokokugeln mit dunkler Zotter Schokolade, sowie Walnüssen, Hanf- und Leinsamen, die reich an Omega-3 Fettsäuren sind.

Cookie Dough Eiscreme mit Schokolade (ohne Eismaschine)

   Alexandra Ebert

Einfaches, schnelles Rezept für eine Cookie Dough Eiscreme mit zweierlei Schokostückchen und roh essbarem Keksteig, für die keine Eismaschine benötig wird.

Orangen-Kürbiskernnougat-Törtchen

   Daniela Barthel

Rezept für eine vegane, winterliche Biskuittorte mit eingelegten Orangenfilets und einer cremigen Füllung aus Kürbiskernnougat.

Saftige Kokosschnitten (vegan)

   Daniela Barthel

Einfaches Rezept für saftige Kokosschnitten mit dunkler Zotter Schokolade und Kokosraspeln.

Sandra M. Exl

Über: Sandra M. Exl

Sandra M. Exl ist Redakteurin, Buchautorin und Heilfasten-Coach. Auf lanaprinzip.com schreibt sie über Ernährungs- und Gesundheitsthemen und stellt in Videos ihre Lieblingsrezepte vor. Sowohl österreichische Spezialitäten als auch Veganes, Glutenfreies und die Low Carb Küche gehören zu ihrem Repertoire. Für den Zotter-Blog kreiert sie seit 2016 Rezepte mit Schokolade zum einfachen Nachbacken.

Weitere Beiträge dieses Autors