Linzer Kipferl

Gastbeitrag von Sandra M. Exl von Lanaprinzip

In Österreich zählen Linzer Kipferl zum traditionellen Weihnachtsgebäck, sind aber auch ein beliebtes Kaffeegebäck, das man in so ziemlich jeder Bäckerei auch als Sandkipferl das ganze Jahr über kaufen kann – meist aber deutlich größer als die Weihnachtskipferl.

Das Spritzgebäck besteht aus gerührtem Mürbteig gefüllt mit Marillenmarmelade, und die Enden sind in dunkle Schokolade getaucht. Häufig werden auch geriebene Mandeln in den Teig gerührt, was laut meiner Recherchen wohl den Original Linzer Teig ausmacht. Da in unserer Familie die Linzer Kipferl aber immer mandellos waren, ist dieses Rezept in der Form meiner kindlichen Erinnerung geschuldet.

Rezept für Linzer Kipferl mit Zotter Schokolade

Tatsächlich funktioniert diese Rezeptur auch optimal. Es ist nämlich bei Spritzgebäck die Kunst, den Teig so hinzubekommen, dass er sich gut spritzen lässt, also nicht zu hart ist und gleichzeitig beim Backen nicht zerläuft, weil er zu viel Butter enthält. Wenn man aber die optimale Teigkonsistenz gefunden hat, sind Linzer Kipferl eines der unkompliziertesten und schnellsten Keksrezepte überhaupt.

Linzer Kipferl mit Zotter Schokolade und Marillenmarmelade

...mehr anzeigenEinige Tipps habe ich aber dennoch für euch: 
Die Butter gebe ich bereits Stunden vorher aus dem Kühlschrank, da sie wirklich sehr weich sein muss! Auch das Ei muss Zimmertemperatur haben, damit der Teig beim Rühren nicht flockt.
Die Sterntülle, das ist der gezackte Aufsatz beim Spritzsack, sollte nicht zu klein sein, sonst fallen einem nach dem dritten Kipferl die Finger ab oder aber die Naht des Spritzsacks gibt den Geist auf.
Natürlich kann man aus dem Teig auch Stangerl, Kreise oder Schleifen spritzen, ganz nach Belieben bzw. Fähigkeit.
Nun wünsche ich euch eine schöne Vorweihnachtszeit und viel Freude und Muße beim Kekse backen!
weniger anzeigen

Linzer Kipferl – Das Rezept

Rezeptur für 20 zusammengesetzte Kipferl

Die Bio-Zutaten:

Für den Teig

  • 200 g helles Dinkelmehl
  • 150 g warme Butter
  • 70 g Staubzucker (z.B. gemahlener Rohrohrzucker)
  • 1 Ei
  • ½ TL Vanillepulver

Außerdem

Die Zubereitung:

  1. Butter, Staubzucker und Vanillepulver cremig schlagen. Das Ei untermixen und zum Schluss das Dinkelmehl.
     
  2. Den Teig in einen Spritzsack füllen und mit einer größeren Sterntülle auf ein mit Backpapier belegtes Backblech kleine Kipferl spritzen. Es gehen sich zwei Bleche á 20 Kipferl aus.
     
  3. Im vorgeheizten Backofen bei 180° C Umluft für etwa 10 Minuten goldbraun backen. Bei Umluft kann man beide Bleche gleichzeitig in den Ofen geben.
  4. Die ausgekühlten Kipferl mit Marmelade zusammensetzen und währenddessen die Schoko-Glühbirnchen zum Schmelzen bei 70° C in den Backofen stellen.
     
  5. Die Enden der zusammengesetzten Kipferl 1-2 cm tief in die geschmolzene Schokolade tauchen und auf Backpapier trocknen lassen.

Ähnliche Artikel

Spekulatiuskugeln mit Marzipanfüllung

   Carina Baier

Rezept für selbstgemachte Spekulatiuskugeln mit Zotter Karamell und Marzipanfüllung.

Winterliche Lebkuchen-Schoko-Schnecken mit Zimtglasur und Krokant

   Daniela Barthel

Vegane Lebkuchen-Schnecken mit dunkler Schokoladencreme, gerösteten Haselnüssen, Zimt und Krokant.

Weihnachtliches Karamellgebäck mit Knusperschokoschicht

   Alexandra Ebert

Rezept für Honigwaben-Karamell mit gerösteten Kokosflocken und Knusperschicht mit Zotter Schokolade

Kürbistorte mit Walnussnougat und Birnen

   Sandra M. Exl

Herbstlichen Genuss verspricht die Kürbistorte von Gastautorin Sandra.

Sandra M. Exl

Über: Sandra M. Exl

Sandra M. Exl ist freie Journalistin und Gesundheitsbloggerin. Auf ihrem Blog „Lanaprinzip“ und „Gesundheit für Körper und Seele“ schreibt sie über Gesundheitsthemen und stellt in Videos ihre Lieblingsrezepte vor, die alle Bio, vegetarisch und weizenfrei sind. Sowohl österreichische Spezialitäten als auch Veganes, Glutenfreies und die Low Carb Küche gehören zu ihrem Repertoire.

Weitere Beiträge dieses Autors