Schokoladen-Pudding-Kuchen (vegan)

Gastbeitrag von Daniela Barthel von Glücksgenuss

Dieser Schokoladen-Pudding-Kuchen war auf dem Geburtstagsfest meines Sohnes der Knaller! Vollgepackt mit köstlicher Schokolade, einer cremigen Puddingfüllung und Glasur war die Kuchentafel in Sekundenschnelle leergefegt.

Auch wenn der Kuchen aus mehreren Zubereitungsschritten besteht, ist er nicht aufwändig. Der Kuchenteig aus einfachem Schokoladenrührteig kann gerne auch einen Tag zuvor gebacken werden. So kann er prima auskühlen und für mehr Saftigkeit etwas durchziehen.

Rezept für veganen Schokoladen-Pudding-Kuchen mit Zotter Schokolade

Die Besonderheit des Kuchens ist die cremige Puddingfüllung mit Reiskuvertüre. Wer keine Stärke Zuhause hat, kann auch gerne anstatt dessen eine Packung Vanillepudding verwenden. Wichtig bei der Zubereitung des Puddings ist, dass er mit weniger Milch (bzw. Sojadrink) gekocht wird und direkt nach dem Aufkochen mit Klarsichtfolie abgedeckt wird. So entsteht kein Hautfilm und die Creme wird anschließend klümpchenfrei.

Bei der Ganache lohnt es etwas Kokosöl hinzuzufügen. Dadurch ist die Schokolade auf dem Kuchen etwas weicher und lässt sich besser schneiden. 

Tipp: Man kann auch eine Puddingcreme aus Kokos- oder dunkler Schokolade herstellen.

Veganer Schokoladen-Pudding-Kuchen – Das Rezept

Zutaten für eine Form mit 25 x 30 cm:

Für den Teig:

  • 300 g Mehl
  • 20 g Speisestärke    
  • 180 g Zucker    
  • 1 Packung Backpulver
  • 300 g Soja-Reis-Drink
  • 160 g Pflanzenöl geschmacksneutral
  • 10 g Zitronensaft frisch oder gekauft
  • etwas gemahlene Vanille
  • 30 g Kakaopulver

Für die Puddingfüllung:

  • 400 ml Sojadrink oder Milch
  • 100 g Glühbirnchen Reis weiß
  • 40 g Speisestärke
  • 2- 3 Eßl Zucker (je nach Süße)
  • 120 ml Schlagobers (vegan)
  • 1 Pkg. Sahnesteif

Für die Ganache:

Zubereitung:

  1. Für den Teig alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermengen. Öl, Sojadrink und Zitronensaft hinzufügen und kurz mit einem Teigspatel vermengen. 

  2. Die Form mit Backpapier auslegen und den Teig hineingeben und glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober-/Unterhitze für 30-35 Minuten fertig backen. Gut auskühlen lassen!

  3. In der Zwischenzeit den Sojadrink in einen Topf geben. Die Speisestärke und den Zucker mit einem Schneebesen einrühren, sodass keine Klümpchen entstehen. Den Pudding unter Rühren aufkochen lassen. Die Reiskuvertüre hinzufügen und unterrühren. 

  4. Den Pudding in einen tiefen Teller umfüllen und sofort mit Klarsichtfolie abdecken, sodass keine Haut auf dem Pudding entsteht. Auskühlen lassen!

  5. Den Schlagobers mit Sahnesteif aufschlagen und unter den ausgekühlten Pudding ziehen. 

  6. Einen Backrahmen um den Kuchen legen. Die Puddingcreme aufstreichen und mit einem Spatel glattstreichen. 

  7. Dunkle Schoko-Glühbirnchen mit dem Kokosöl über dem Wasserbad erhitzen und auf der Puddingcreme verstreichen.

  8. Den Kuchen für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank geben. Danach vorsichtig den Backrahmen lösen und genießen!

In diesem Rezept verwendete Produkte

PlatzhalterGlühbirnchen - Reis weißGlühbirnchen - Reis weiß
PlatzhalterGlühbirnchen – Dunkle Schoko 60%Glühbirnchen – Dunkle Schoko 60%NEU

 Süße Rezeptideen      Neue Produkte      Aktuelles aus dem Zotter UniFAIRsum  

Abmeldung ist jederzeit möglich

Ähnliche Artikel

Schokoladen-Nussküchlein (vegan)

   Daniela Barthel

Rezept für köstliche vegane Schoko-Nussküchlein mit Haselnüssen und Glasur aus dunkler Schokolade gemixt mit Preiselbeerkuvertüre.

Dominosteine mit Marzipan und Schokoglasur

   Sandra M. Exl

Selbstgemachte Dominosteine schmecken unübertrefflich und enthalten vor allem nicht so viel Zucker. Dieses Rezept ist klassisch mit drei Schichten: Lebkuchen, Fruchtgelee und Marzipan - glasiert mit dunkler und weißer Schokolade.

Selbstgemachter Schoko-Milchreis

   Carina Baier

Rezept für selbstgemachten Schoko-Milchreis mit Zotter Kuvertüre und Toppings.

Saftige Kokosschnitten (vegan)

   Daniela Barthel

Einfaches Rezept für saftige Kokosschnitten mit dunkler Zotter Schokolade und Kokosraspeln.

Daniela Barthel

Über: Daniela Barthel

Daniela ist Food- und Lifestylebloggerin bei Glücksgenuss. Immer auf der Suche nach leckeren Kreationen, entwickelt sie Rezepte für einfache und gesunde vegane Gerichte. Ihre große Leidenschaft ist das Backen, sodass es eine Vielzahl an Kuchen, Desserts, Törtchen und anderen Leckereien zu finden gibt. Ein Geschmackserlebnis von aromatisch bis kontrastreich, das ist Glücksgenuss!

Weitere Beiträge dieses Autors