Brownie-Torte mit Zwetschkenröster und Mohn Panna Cotta

Gastbeitrag von Alexandra Ebert von Wienersüss

Wenn es um Brownie-Torten geht, bin ich kein Freund der Abwechslung. Was kann es denn auch Besseres geben, als Schoko auf Schoko oder Brownie mit Himbeeren und Mascarpone? Eben! Gar nichts! Zumindest hätte ich das noch vor ein paar Wochen Stein und Bein behauptet…

Aber dann kam diese „Mohn trifft Zwetschkenröster trifft Brownie“-Kombination und warf mein Brownie-Weltbild komplett über den Haufen. Hiermit muss ich also zugeben: ich habe mich geirrt – und bin nach wie vor noch verblüfft, wie gut diese drei Schichten aus zutiefst schokoladigem Brownie, vollmundigem Zwetschkenröster und cremig-nussiger Mohn Panna Cotta miteinander harmonieren. 
Meine Lieben, das müsst ihr probieren!

Rezept Zwetschkenröster-Torte mit Brownieboden und Mohn Panna Cotta

Saftige Brownietorte mit Mohn Panna Cotta und Zwetschkenröster

Rezeptur für eine Torte mit 22 cm Durchmesser

Bio-Zutaten für den Brownieboden:

  • 100 g Butter
  • 225 g Glühbirnchen – Dunkle Schoko 60% (+ etwas mehr für die Deko)
  • 3 große Eier
  • 150 g Feinkristallzucker
  • 50 g Mehl
  • 60 g gemahlener Mohn
  • 15 g Kakaopulver
  • Prise Salz
  • Etwas Butter und Mehl für die Form

Für die Zwetschenröster-Fruchtschicht:

  • 900 g Zwetschkenröster (+ etwas mehr für die Deko)
  • 5 Blatt Gelatine

Für die Mohn Panna Cotta:

  • 1 Liter Schlagobers
  • 500 ml Vollmilch
  • 75 g Feinkristallzucker
  • 3 Pkg. Vanillezucker
  • 140 g gemahlener Mohn
  • Prise Salz
  • 13 Blatt Gelatine

Zubereitung Brownieboden:

  1. Für den Brownieboden das Backrohr auf 170°C Ober- und Unterhitze vorheizen und eine 24cm Springform mit Backpapier auslegen, mit Butter einfetten und ausmehlen.
     
  2. Dann Schokolade und Butter im Wasserbad schmelzen, von der Hitze nehmen und etwas abkühlen lassen.
     
  3. Währenddessen die Eier trennen und den Zucker zu den Eidottern in eine große Rührschüssel geben.
     
  4. Außerdem Mehl, Mohn, Salz und Kakao in einer Schüssel verrühren.
     
  5. Nun die Eiklar zu steifem Schnee schlagen und anschließend die Schokoladenmasse unter die Eidotter-Zucker-Mischung rühren.
     
  6. Als nächstes hebt den Eischnee behutsam unter, bevor ihr die trockenen Zutaten mit dem Mixer auf langsamster Stufe sanft unterrührt.
     
  7. Ist der Teig halbwegs gleichmäßig, gießt ihn in eure Springform und verstreicht ihn gleichmäßig. Außerdem kann ich empfehlen, die Form einmal beherzt auf eure Arbeitsfläche zu klopfen, um sicher zu gehen, dass keine Hohlräume im Teig versteckt bleiben.
     
  8. Backt den Teig für gut 30 Minuten, bzw. bis er sich leicht von den Rändern löst. Anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Zubereitung der Zwetschkenröster-Fruchtschicht:

  1. Die Zwetschkenröster-Schicht ist rasch zubereitet, da wir uns hier bereits fertigen Zwetschkenröster zur Hilfe nehmen. Ob dies ein selbstgemachter oder einer aus dem Supermarkt ist, bleibt euch überlassen. Achtet nur auf einen hohen Frucht- und einen niedrigeren Zuckeranteil.
     
  2. Weicht 5 Blatt Gelatine gut 5 Minuten in kaltem Wasser ein.
     
  3. Währenddessen könnt ihr den Zwetschkenröster in einem Topf auf gut 60 °C erwärmen.
     
  4. Nach 5 Minuten die Gelatine ausdrücken und im warmen (nicht sprudelnd kochenden!) Zwetschkenröster auflösen.
     
  5. Nun den Topf von der Hitze nehmen und abkühlen lassen. Dabei immer wieder durchrühren, bis euer Brownie etwas abgekühlt ist.
     
  6. Sobald das der Fall ist, könnt ihr diesen auf eine Tortenplatte übersiedeln und entweder direkt mit dem Tortenring umschließen. Oder – wenn ihr wie ich eine eher höhere Torte wollt – den Ring auf 22 cm Durchmesser stellen und den Brownie förmlich ausstanzen. Dadurch fällt praktischerweise gleich das ein oder andere Stück Brownie zum vorab Verkosten ab. Egal welche Variante ihr wählt: wichtig ist nur, dass der Ring ganz eng um den Brownie festgezurrt ist, damit die flüssige Panna Cotta später nicht seitlich rausrinnt.
     
  7. Ist euer Brownie entsprechend vorbereitet, füllt den Zwetschkenröster in den Tortenring und streicht ihn glatt. Im Kühlschrank benötigt es etwa 5 Stunden, bis die Schicht fest wird. Im Tiefkühler – sofern ihr den Platz dafür habt – rund 1,5 Stunden.

Zubereitung Mohn Panna Cotta und Deko:

  1. Gut zwei Stunden bevor eure Zwetschenröster-Schicht festgeworden ist, könnt ihr mit der Zubereitung der Mohn Panna Cotta beginnen. Dafür Schlagobers und Milch in einem großen Topf auf gut 60 °C erwärmen.
     
  2. Anschließend mit Zucker, Vanillezucker, Mohn und einer Prise Salz verfeinern.
     
  3. Auch hier wieder die Gelatine gut 5 Minuten einweichen lassen, bevor ihr sie gut ausdrückt und im warmen Schlagobers-Milch-Gemisch auflöst.
     
  4. Von der Hitze nehmen und unter gelegentlichem Rühren (e.g. 1x alle 20 Minuten) abkühlen lassen.
     
  5. Als Richtwert: ab 30 °C oder darunter könnt ihr die Panna Cotta auf die Zwetschkenröster-Schicht gießen. Wichtig dabei – und generell immer, wenn ihr warm auf kalt gießt – geht nicht zu schwungvoll vor. Sonst habt ihr im schlechtesten Fall einen kleinen Krater in eurer Zwetschkenschicht. Besser klappt’s, wenn ihr aus geringer Höhe gießt und vielleicht sogar einen breiten Salatbesteck-Löffel (oder ähnliches) knapp über die Torte haltet, von der die Flüssigkeit sanft hinunterlaufen kann. Aber ich bin mir sicher, das gelingt euch hervorragend!
     
  6. Ist das geschafft, geht es nochmal für gut fünf Stunden in den Tiefkühler.
     
  7. Zum Servieren die Torte aus ihrem Ring föhnen und mit etwas Zwetschkenröster und gehackten Glühbirnchen dekorieren.

Lasst euch diese Zwetschken-Mohn-Kreation wunderbar schmecken!

Eure Alexandra

In diesem Rezept verwendetes Produkt

PlatzhalterGlühbirnchen – Dunkle Schoko 60%Glühbirnchen – Dunkle Schoko 60%

Glühbirnchen – Dunkle Schoko 60%

38,38 € / kg
inkl. 10% MwSt. 4,99 €

 Süße Rezeptideen      Neue Produkte      Aktuelles aus dem Zotter UniFAIRsum  

Abmeldung ist jederzeit möglich

Ähnliche Artikel

Rote-Rüben-Schokokuchen

   Sandra M. Exl

Rezept für einen saftigen Schokokuchen mit Roten Rüben (Rote Beete) und dunkler Zotter Schokolade, die nur mit Ahornzucker gesüßt ist.

Tiramisutorte mit selbstgebackenen Biskotten

   Alexandra Ebert

Rezept für ein traumhaftes Tiramisu in Form einer Torte mit selbstgebackenen Biskotten.

Schokobrownie mit Vanille-Karottenmousse

   Alexandra Ebert

Rezept für eine festliche Oster-Karottenmousse-Torte mit dunklem Schokobrownie aus Zotter Schokolade.

Schoko-Lebkuchen Crème Brûlée

   Alexandra Ebert

Rezept für eine festliche Schoko-Lebkuche Crème Brûlée mit Zotter Glühbirnchen und Haselnuss Balleros.

Alexandra Ebert

Über: Alexandra Ebert

Alexandra Ebert ist passionierte Kuchenbäckerin aus Wien. Auf ihrem Blog wienersüss entdeckt ihr mehr von ihren süßen Kreationen zum Nachbacken. Besonderen Wert legt sie bei diesen auf hochwertige Zutaten und die sorgfältige Zubereitung - denn nur so lässt sich der bestmögliche Geschmack erzielen, der bei Alexandra klar an erster Stelle steht. Darf es noch ein bisschen mehr Genuss sein? Dann besucht wienersüss doch auch auf Facebook und Instagram.

Weitere Beiträge dieses Autors