Einfacher Schokokuchen mit Bohnen (ohne Mehl)

Gastbeitrag von Sandra M. Exl von Lanaprinzip

Kuchen mit Bohnen statt Mehl klingt für manch eine/n sicherlich fragwürdig. Wieso sollte man so etwas tun? Zugegeben, ich hatte auch meine Zweifel, ob das eine gute Idee ist. Die ernährungsphysiologischen Vorteile waren mir klar: mehr Proteine, mehr Mineralstoffe, weniger Kohlenhydrate (somit schonender für den Blutzuckerspiegel) und kein Gluten. Aber wenn das auf Kosten des Geschmacks ginge, würde das für mich wenig Sinn machen. Immerhin isst man Schokokuchen ja zum Zwecke des Genusses, und zwar ausschließlich. Selbstverständlich habe ich nichts dagegen, gesündere Zutaten zu verwenden, wenn das Geschmackserlebnis das gleiche ist, wie bei der klassischen Variante.

Ihr könnt euch also vorstellen, wie erfreut ich war, als ich feststellte, dass dieser Schoko-Bohnenkuchen sensationell schmeckt (nicht die Bohne nach Bohnen) und an Saftigkeit nicht zu überbieten ist. Somit hat er sich für einen Rezeptbeitrag inkl. Video qualifiziert, den ich euch hiermit präsentieren darf.

Schokokuchen mit Bohnen (ohne Mehl) Rezept

Ihr könnt übrigens jede Art von Bohnen verwenden: weiße Bohnen, Kidneybohnen, Käferbohnen usw. Wenn ihr sie selbst kocht, müssen sie vorher über Nacht eingeweicht werden (250 g gekochte Bohnen entsprechen 100 g trockenen Bohnen). Es ist aber völlig zulässig, sich die Arbeit zu sparen und Bohnen aus dem Glas oder der Dose zu verwenden. Auch Kichererbsen sind theoretisch geeignet, sie bringen allerdings einen leichten Eigengeschmack mit.

Nun wünsche ich euch viel Freude und gutes Gelingen mit diesem außergewöhnlichen Backwerk!

Glutenfreier Bohnen-Schokokuchen – Das Rezept

Rezeptur für eine Gugelhupfform von 22 cm Durchmesser oder einer Kastenform von 30 x 10 cm

Die Bio-Zutaten:

  • 250 g gekochte Bohnen, z.B. Kidney oder weiße Bohnen
  • 100 ml Milch (ich verwende hier Sojadrink)
  • 160 g weiche Butter, zimmerwarm
  • 140 g Vollrohrzucker
  • 4 Eier
  • 250 g Glühbirnchen – Dunkle Schoko 70% mit Ahornzucker
  • 60 g geriebene Mandeln 
  • 60 g Mandelmehl
  • ½ Päckchen Weinsteinbackpulver (2 TL)
  • 2 EL Rum oder Orangensaft
  • ¼ TL Vanillepulver
  • 1 Prise Salz
  • Etwas Butter und Mandelmehl für die Kuchenform

Für die Glasur

Die Zubereitung:

  1. Die Schokoglühbirnchen zum Schmelzen bei etwa 70 °C in den Backofen stellen. Sobald die Schokolade geschmolzen ist, aus dem Ofen nehmen und diesen auf 180 °C Ober-Unterhitze vorheizen.
     
  2. Eine Kuchenform (in meinem Fall eine Gugelhupf-Form) gut mit Butter ausstreichen und mit Mandelmehl ausstäuben.
     
  3. Bohnen und Milch mit einem Pürierstab oder Mixer zu einem feinen Mus pürieren.
     
  4. Eier trennen. Die Dotter mit Vollrohrzucker, weicher Butter, Vanillepulver und Rum cremig mixen. Dann das Bohnenpüree und die geschmolzene Schokolade einrühren.
     
  5. Nun die gemahlenen Mandeln und das Mandelmehl mit dem Weinsteinbackpulver vermischen und ebenfalls in die Kuchenmasse rühren.
     
  6. Eiklar und Salz mit sauberen Mixstäben zu einem festen Schnee schlagen und behutsam unter die Kuchenmasse heben, bis keine weißen Flocken mehr zu sehen sind.
     
  7. Die Masse in die vorbereitete Kuchenform füllen und in den vorgeheizten Backofen stellen (mittlere Schiene). Etwa 50 Minuten backen. Ausgekühlten Kuchen vorsichtig aus der Form stürzen.
     
  8. Für die Glasur die Schokoglühbirnchen und die Butter schmelzen und gut verrühren. Über den Gugelhupf gießen. Fertig ist der herrlich saftige Schokokuchen!

Wichtig: Wie sich das bei uns in Österreich gehört, muss Schokokuchen immer mit Schlagobers serviert werden.

In diesem Rezept verwendetes Produkt

PlatzhalterGlühbirnchen – Dunkle Schoko 70 % mit AhornzuckerGlühbirnchen – Dunkle Schoko 70 % mit Ahornzucker

Glühbirnchen – Dunkle Schoko 70% mit Ahornzucker

38,38 € / kg
inkl. 10% MwSt. 4,99 €

 Süße Rezeptideen      Neue Produkte      Aktuelles aus dem Zotter UniFAIRsum  

Abmeldung ist jederzeit möglich

Ähnliche Artikel

Omega-3-Schokokugeln

   Sandra M. Exl

Einfaches Rezept für Schokokugeln mit dunkler Zotter Schokolade, sowie Walnüssen, Hanf- und Leinsamen, die reich an Omega-3 Fettsäuren sind.

Ameisenkuchen mit Schokospänen

   Sandra M. Exl

Einfaches Rezept für einen Ameisenkuchen aus Rührteig mit Joghurt, Sesamöl und Schokostreusel.

Wickeltorte mit Schokocreme

   Sandra M. Exl

Biskuitroulade mal anders: Diese Schoko-Wickeltorte besteht aus einem Dinkelbiskuit und einer Zartbitter-Schokoganache, gesüßt mit Ahornzucker, als Füllung.

Schokoladen-Pudding-Kuchen (vegan)

   Daniela Barthel

Rezept für einen Schokoladen-Pudding-Kuchen, gefüllt mit einer Puddingcreme aus veganer weißer Reiskuvertüre und einer Ganache aus dunkler Schokolade.

Sandra M. Exl

Über: Sandra M. Exl

Sandra M. Exl ist Redakteurin, Buchautorin und Heilfasten-Coach. Auf lanaprinzip.com schreibt sie über Ernährungs- und Gesundheitsthemen und stellt in Videos ihre Lieblingsrezepte vor. Sowohl österreichische Spezialitäten als auch Veganes, Glutenfreies und die Low Carb Küche gehören zu ihrem Repertoire. Für den Zotter-Blog kreiert sie seit 2016 Rezepte mit Schokolade zum einfachen Nachbacken.

Weitere Beiträge dieses Autors